th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Leistungsbilanz Bau

2019 erreicht | 2020 geplant  

2019 für Sie erreicht: 

  • OÖ Bautag 2019 mit Managementtrainer Dr. Bernd Hufnagl zum Thema „Arbeiten im Multitasking-Modus
  • E-Baulehre und neue Lehrberufsbezeichnungen Maurer=Hochbauer, Schalungsbauer=Betonbauer, Tiefbauer=Tiefbauer
  • Berufsbilder wurden völlig neu überarbeitet – Baukaderlehre als neues Berufsbild
  • Gratis Bau-Tablet im 2. Lehrjahr
  • Lehrlingswettbewerbe
  • Gütesiegel „Meisterbetrieb“ und „staatlich geprüft“
  • Duale Akademie – Berufsbild Bautechnische Assistenz
  • Monatlicher Newsletter „meinNormenRadar“ über baurelevante Neuerungen im Normungsbereich
  • Digitaler Stellenmarkt: www.jobs-am-bau.at
  • Gratis Arbeitskalender
  • Forcierte Branchen-Werbung, Image-Kampagnen, Öffentlichkeitsarbeit
  • Nachwuchsförderung durch aktive Beteiligung an der Messe „Jugend und Beruf“
  • Ehrungen von langjährigen Mitgliedsbetrieben
  • Intensivierung der Mitgliederkontakte durch gezielte Betriebsbesuche 

 

2020 für Sie geplant: 

  • OÖ Bautag 2020 mit Tom Walek über die Extremerfahrung seines Lebens „Wettlauf zum Südpol“
  • Entbürokratisierung im Bereich  -  Baurecht – Normung - Verbraucher
  • Ausländisches Lohn- und Preisdumping bekämpfen
  • Ausbau der digitalen Lernplattform
  • Die Bau-ID Card vorantreiben
  • Lohnnebenkosten senken um den Wirtschaftsstandort Österreich zu stärken
  • Modernisierung des Arbeitnehmerschutzes – Beraten statt strafen – Kumulationsprinzip entschärfen – Arbeitnehmerschutz vereinfachen
  • Arbeitskalender können wieder gratis bestellt werden
  • Vermehrte Branchen-Werbung sowie Image-Kampagnen in diversen regionalen Medien
  • Langjährige Mitgliedsbetriebe werden geehrt
  • Persönlicher Kontakt zu Mitgliedsbetrieben wird im Rahmen von Betriebsbesuchen intensiviert
  • Bei der Messe „Jugend und Beruf“ wird aktiv der Nachwuchs gefördert


 

Bmst. Ing. Norbert Christian Hartl, MSc MBA
Innungsmeister

DI Dr. Markus Hofer
Geschäftsführer

Handwerk statt Mundwerk
  
Stand: