th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gerichtsentscheidung Sicherheitsglas

Informieren Sie sich

Im Jahr 2013 wurde eine Novelle der OÖ Bautechnikverordnung beschlossen. Dabei wurde – entgegen der Stellungnahme der WKOÖ - eine Ausnahme von der Sicherheitsglaspflicht gegenüber den aktuellen ÖNORMEN festgelegt. Daher hat bereits im Jahr 2013 die Landesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler den Mitgliedsbetrieben empfohlen, für Mehrscheiben-Isolierverglasungen in Türen von Wohnungen, die ins Freie führen (wie Balkon- und Terrassentüren) generell Sicherheitsglas zu verwenden.

 

Seit Herbst 2014 lag ein erstinstanzliches Urteil eines Zivilgerichts vor, welches unsere damaligen massiven Bedenken bestätigt hat. Dort wurde der Klägerin Recht gegeben, weil in die Balkontür kein Sicherheitsglas eingebaut wurde. Den Einwand der Firma, dass diese Art der Ausführung der OÖ Bautechnikverordnung entsprach, ließ das Gericht nicht gelten. Dieses Urteil wurde kürzlich vom Landesgericht Linz vollinhaltlich bestätigt und ist rechtskräftig.

 

Jetzt ist genau das eingetreten, was in der Branche befürchtet worden ist: eine komplette Rechtsunsicherheit bzw. ein Gerichtsentscheid, der gegen die Vorgabe der OÖ Bautechnikverordnung entschieden hat. Wir nehmen dies zum Anlass, um erneut eine Deckungsgleichheit der diesbezüglichen Bestimmungen der OÖ Bautechnikverordnung mit den OIB-Richtlinien bzw. der relevanten ÖNORM einzufordern. Bis zu einer Änderung der gesetzlichen Bestimmungen bleibt unsere seinerzeitige Empfehlung, in den angeführten Zweifelsfällen generell Sicherheitsglas einzubauen, natürlich vollinhaltlich aufrecht!