th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Aus- und Weiterbildungszentrum für Schuhmacher und Orthopädieschuhmacher 

Gesundheitszentrum WIFI St. Pölten

Das 2008 eröffnete Gesundheitszentrum St. Pölten hat sich als zentrale Ausbildungsstätte der österreichischen Schuhmacher und Orthopädieschuhmacher bestens bewährt. So fanden unter der organisatorischen Leitung der Landesinnung Niederösterreich fanden bereits zahlreiche Prüfungen und Seminare statt:

  • Bildungswoche 
  • Infotage österreichischer Meisterkurs Orthopädieschuhmacher 
  • Anatomiekurse für OSM
  • Meisterprüfungen SM / OSM
  • Fachseminare

Das aktuelle Kursprogramm erfragen sie bei der Landesinnung Niederösterreich.

Gesundheitszentrum WIFI St. Pölten 2007

Besonders stolz konnte Landesinnungsmeister der NÖ Schuhmacher und Orthopädieschuhmacher Karl Wegschaider am
19. Oktober sein, als er gemeinsam mit WKNÖ-Präsidentin Komm.-Rat Sonja Zwazl, BIM Franz Auer, WIFI-Kurator Gottfried Wieland und der Landesinnungsmeisterin der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure Gertrude Scharinger das neue Gesundheitszentrum in St. Pölten eröffnete.

Durch den Umbau des ehemaligen Berufsinformationszentrums entstand auf über 400qm eine hochmoderne Aus- und Weiterbildungsstätte für die Bereiche Schuhmacher und Orthopädieschuhmacher sowie für die Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure.

Im neuen Gesundheitszentrum werden vor allem Fortbildungskurse sowie Spezialausbildungen wie das Diabetische Fußsyndrom angeboten und der Vorbereitungskurs auf die Meisterprüfung abgehalten. Neben Kursteilnehmern aus ganz Österreich werden auch Teilnehmer aus Deutschland und Südtirol erwartet.

" Die Qualität unserer Ausbildung und die Österreichweit einzigartige moderne Ausstattung hat sich eben herumgesprochen!“ freut sich Landesinnungsmeister Karl Wegschaider.

Bundesinnungsmeister Auer dankte Landesinnungsmeister Wegschaider für die Planung und Umsetzung des Ausbildungszentrums. BIM Auer konnte sich vor Ort über die gelungene Gestaltung der Räumlichkeiten informieren und  nützte die Gelegenheit sich auch persönlich bei Präsidenten Zwazl für die Unterstützung der Berufsgruppe zu bedanken.

Stand: