th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Holzbau - Oberösterreich

Umsetzung der Berufsbezeichnung Holzbau-Meister

Wichtige Änderungen für das Zimmermeistergewerbe

Der Nationalrat hat in seiner Sitzung am 05.07.2012 die GewO-Novelle 2012 beschlossen, welche auch für das Zimmermeistergewerbe Neuerungen mit sich bringt.

 

Der Begriff des "Zimmermeisters" wird in der GewO durch den Begriff des "Holzbau-Meisters" abgelöst. Eine langjährige Forderung der Branche konnte somit erfolgreich umgesetzt werden.

 

Außerdem ist in Zukunft bei Anmeldungen des Holzbau-Meistergewerbes in einem Umfang, welcher nicht das Recht zur umfassenden Planung enthält, nur noch die Bezeichnung "Holzbaugewerbetreibender" unter Beifügung der entsprechenden Einschränkung zulässig.

 

Zudem dürfen all jene Gewerbetreibenden, die zur Ausführung des Holzbau-Meistergewerbes (bzw. des Zimmermeistergewerbes) auf ausführende Tätigkeiten eingeschränkt sind, keine Bezeichnung im Geschäftsverkehr verwenden, die den Eindruck erwecken könnte, dass sie zu Planungstätigkeiten berechtigt sind. Das heißt, die Führung der Bezeichnung "Holzbau-Meister" ist den Holzbau-Meistern (bzw. Zimmermeistern) mit Planungsrecht vorbehalten.

 

Bisherige Bezeichnung Künftige Bezeichnung
Zimmermeister Holzbau-Meister
Zimmermeistergewerbe, eingeschränkt auf ausführende Tätigkeiten Holzbaugewerbetreibender, eingeschränkt auf ausführende Tätigkeiten

 Diese Änderungen treten ein Monat nach Veröffentlichung in Kraft - d.h. sie sind ab 14.09.2012 gültig.