th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Ex geschützte Betriebsmittel

Lehrgang: Unterwiesene Fachkraft für Reparatur und Wartung | Kursbeginn: 06. September 2018
© iStock.com/sturti

Allgemeine Informationen zum Lehrgang Explosionsschutz

Firmen benötigen für die Reparatur bzw. Wartung von Geräten und Schutzsystemen, welche in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden, besonders ausgebildete Fachkräfte. Denn nur entsprechend qualifizierten Mitarbeitern ist es möglich, die Arbeiten gesetzeskonform durchzuführen. Ziel dieser Ausbildung ist es, diese Fachkräfte in den Bereichen Elektrotechnik, Rechtsgrundlagen und Ex-Schutz zu schulen. Mittels einer Abschlussprüfung zur "Unterwiesenen Fachkraft für EX geschützte Betriebsmittel" wird auch ein entsprechendes Zertifikat erworben.


Warum Sie diese Ausbildung besuchen sollten:

Der Betreiber ist verantwortlich für den ordnungsgemäßen Betrieb seiner überwachungsbedürftigen Anlagen. Dazu gehört auch die ordnungsgemäße Instandsetzung von Geräten, Schutzsystemen und Sicherheits-, Kontroll- oder Regelvorrichtungen im Sinne der Richtlinie 2014/34/EU.

Wenn ein Gerät, ein Schutzsystem oder eine Sicherheits-, Kontroll- oder Regelvorrichtung im Sinne der Richtlinie 2014/34/EU (Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen) instandgesetzt wird, hat der Betreiber sicherzustellen, dass die Relevanz für den Explosionsschutz erkannt wird. Die eingesetzten Personen müssen aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung, ihrer Spezialkenntnisse und entsprechenden Fähigkeiten sowie Erfahrungen die übertragenen Arbeiten bei der Instandsetzung im Sinne der Richtlinie 2014/34/EU durchführen.

Der Arbeitgeber/Betreiber legt fest, wer als befähigte Person (eigene oder fremde Person) für die überwachungsbedürftige Anlage in explosionsgefährdeten Bereichen die Prüfung durchführt. Die Verantwortung für die sachgerechte Auswahl liegt stets beim Arbeitgeber/Betreiber, auch wenn er externe "befähigte Personen" mit der Durchführung der Prüfung beauftragt.

Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie hier ...


Programm

60 Einheiten

DO, 06.09.2018: 18:00 - 22:00 Uhr - Recht
FR, 07.09.2018: 08:00 - 16:30 Uhr - Explosionsschutz

MI 19.09.2018: 18:00 - 22:00 Uhr - Elektrotechnik & EX-Schutz
FR, 21.09.2018: 08:00 - 16:30 Uhr Elektrotechnik & EX-Schutz

DO, 04.10.2018: 18:00 - 22:00 Uhr - Explosionsschutz
FR, 05.10.2018: 08:00 - 16:30 Uhr - Elektrotechnik

FR, 19.10.2018: 08:00 - 16:30 Uhr - Explosionsschutz
MI, 24.10.2018: 18:00 - 22:00 Uhr - Recht

DO, 15.11.2018: 8:00 - 22:00 Uhr - Recht
mündliche Prüfung:FR, 16.11.2018: 08:00 - 16:00 Uhr


Teilnehmerfeedback - Lehrgang

©

"Der Lehrgang Explosionsschutz war sehr aufschlussreich für uns. Wir haben umfassende Einblicke in die Rechte und Normen für die Wartung und Reparatur von explosionsgefährdeten Betriebsmittel erhalten.

Viele Unternehmen wurden bereits auf unsere Ex-Zertifizierung aufmerksam, welche eine Servicierung ihrer Antriebe in unseren Betrieb in Anspruch nehmen.

Dadurch konnte unser Kundenstamm kontinuierlich erweitert werden."