th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Landeslehrlingswettbewerb 2021 der Installations- und Gebäudetechniker

Sieger Lukas Kastenhofer kommt aus Königswiesen 
Sieger Lukas Kastenhofer
© Rudolf Laresser Sieger Lukas Kastenhofer kommt aus Königswiesen

Die OÖ. Installateure bilden aktuell fast 800 Lehrlinge aus. Die besten Junginstallateure kämpften am 22. und 23. Juni in der Berufsschule Linz 8 um den begehrten Titel des OÖ. Landesmeisters im Lehrberuf Installations- und Gebäudetechnik. 

Der Bewerb erstreckte sich über 2 Tage, die Teilnehmer hatten nach einem vorgegebenen Plan und einer Installationsskizze eine Rohinstallation für Gas sowie Kalt- und Warmwasser mit Abflussleitungen auf einer Montagewand unter Verwendung verschiedenster Installationsmaterialen und Verbindungstechniken zu fertigen. Anhand zahlreicher Bewertungskriterien wie Maßgenauigkeit, Sauberkeit, Exaktheit der Ausführung sowie Dichtheit der Löt-, Schweiß- und Kunststoffverbindungen ermittelte eine Fachjury aus Vertretern der Berufsschule und der Landesinnung die Sieger:

1. Platz: Lukas Kastenhofer aus Königswiesen,
 Fa. KW Haustechnik GmbH in Königswiesen

2. Platz: Gerald Steindl aus Klam,
Fa. Ernst Grillenberger GmbH in Baumgartenberg

3. Platz: Daniel Ganglbauer aus Kremsmünster,
Fa. Hauer Hubmer GmbH in Wartberg an der Krems

Die beiden Erstplatzierten haben sich die Teilnahme am Bundeslehrlingswettbewerb gesichert und damit die Chance, sich für die Staatsmeisterschaft und die internationalen Bewerbe (World- und Euroskills) zu qualifizieren.

„Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit der Berufsschule unter den gegebenen Rahmenbedingungen wieder eine Möglichkeit zur sicheren Austragung des Wettbewerbs gefunden haben und unsere Nachwuchskräfte ihr Können zeigen konnten.“, freut sich Innungsmeister Markus Redl über die erfolgreiche Durchführung und die ausgezeichneten Leistungen der Teilnehmer. „Ich gratuliere allen Teilnehmern herzlich zu ihrem hervorragenden Können und danke den Lehrbetrieben für ihre Ausbildungsarbeit.“ Besonderer Dank gilt auch Berufsschuldirektor SR Dipl.-Päd Ing. Harald Wagner und seinem Team, insbesondere Berufsschullehrer Michael Hartl BEd, für die ausgezeichnete Organisation des Wettbewerbs

Fotogalerie

Stand: