th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Pastus+

Informationen und News

Änderungen in der AMA-Futtermittelrichtlinie pastus+

Die AMA-Futtermittelrichtlinie pastus+ und die pastus+-Kleinmengenregelung wurden in einigen Punkten abgeändert. (Die Veröffentlichung der aktualisierten pastus+ Richtlinien erfolgt im Herbst 2016 – wir halten Sie informiert.) Eine wesentliche Änderung ist die Ausweitung der Frist zur Anmeldung am System pastus+: Allen Futtermittelunternehmen, die sich am System pastus+ anmelden, wird im Rahmen der Aufnahme in die Liste der „Lieferberechtigten Futtermittelunternehmen“ bis zum 31.12.2016 eine sofortige Lieferberechtigung gewährt. Die Liste der „Lieferberechtigten Futtermittelunternehmen“ wird laufend aktualisiert und ist unter www.pastus.at einsehbar.

Außerdem wird es neben der pastus+-Kleinmengenregelung für kleine Futtermittelunternehmen zur Berücksichtigung des Nachhaltigkeits- und Regionalitätsaspekts zusätzlich eine Regelung für „KLEINST-Hersteller“ geben. Diese Richtlinie wird für Getreidemühlen, Ölmühlen und Brauereien, die Kleinstmengen unter 150 Tonnen pro Jahr herstellen, Anwendung finden.

Details zu diesen Änderungen finden Sie im Infoblatt im Downloadbereich.

Die Negativliste der im AMA-Gütesiegel verbotenen Einzelfuttermittel und Zusatzstoffe wurde überarbeitet – Sie finden die Liste im Downloadbereich.


Gemeinsames Rohstoffmonitoring für den Landesproduktenhandel und Einzelfuttermittelherstellung

 Das gemeinsame Rohstoffmonitoring wurde durch das Bundesgremium des Agrarhandels gemeinsam mit der Bundesinnung der Lebensmittelgewerbe zur Unterstützung der Mitglieder - vor allem pastus+ teilnehmender Unternehmen - initiiert.

Ihre Vorteile durch eine Teilnahme:

  • Erhebliche Reduktion der Kosten für pastus+ zertifizierte Unternehmen durch die
  • 50%ige Reduktion der in den pastus+ Richtlinien vorgeschriebene Analyseanzahl
  • Gesamt-Monitoring-Bericht am Ende des Jahres
  •  Österreichweites Monitoring liefert Analyseergebnisse für die Branche (bspw. zur Risikoerhebung, öffentliche Diskussionen zu Rückständen, Futtermittelsicherheit)
  • Freiwillige Durchführung von Zusatzuntersuchungen zu vergünstigten Konditionen


Ein umfassendes Merkblatt mit allen wesentlichen Informationen dazu finden Sie im Downloadbereich. Die Teilnahmeerklärung für das gemeinsame Rohstoffmonitoring steht ebenfalls zum Downloadbereit.

Die Erstanmeldung für das Rohstoffmonitoring muss bis spätestens 30.10. des laufenden Jahres erfolgen. Die Teilnahme startet mit 1.1. des Folgejahres und wird automatisch jeweils um ein Jahr verlängert, wenn keine Abmeldung bis spätestens 01.11 des laufenden Jahres erfolgt. 


Bei Fragen zum Qualitätssicherungssystem können Sie sich an Frau DI Hüttmannsberger (Tel.: +43 1 33151 - 4494 anna.huettmannsberger@ama.gv.at) oder an Herrn DI Langanger (Tel.: +43 1 33151 - 4947 michael.langanger@ama.gv.at) von der AMA-Marketing wenden.