th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gründerinformation kompakt

Erstinformationen für Direktberater


Was ist der Direktvertrieb?

Der Direktvertrieb (DV) ist der Verkauf bzw. die Vermittlung von unterschiedlichsten Produkten an Konsumenten außerhalb des Geschäftes, also ohne Zwischenschaltung des klassischen Handels.

Der Selbständige im Direktvertrieb „Direktberater“ (früher: „Warenpräsentator“) darf die Produkte präsentieren, von Privatpersonen Bestellungen entgegennehmen, in fremden Namen und auf fremde Rechnung (also im Namen und auf Rechnung seiner Vertragsfirma, deren Produkte er vertreibt) Waren vermitteln und ist zur Ausfolgung der bestellten Ware berechtigt. Die Entgegennahme des Kaufpreises ist zwar nicht ausgeschlossen, benötigt jedoch die Bevollmächtigung durch das Direktvertriebsunternehmen (und wird seitens des Gremiums auch nicht empfohlen).


Lesen Sie mehr!


Weitere Informationen finden Sie hier.