th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gemeinsame Fischereipolitik

Kennzeichnung von Fischereierzeugnissen


Ende letzten Jahres wurden nach intensiven Verhandlungen die neue gemeinsame Marktorganisation für Fischerei- und Aquakulturerzeugnisse sowie die neue gemeinsame Fischereipolitik veröffentlicht.

 

Die Verordnung über die gemeinsame Marktorganisation (GMO) für Fischerei- und Aquakulturerzeugnisse legt Bestimmungen rund um Erzeugerorganisationen und Branchenverbände, Produktions- und Vermarktungspläne, Vermarktungsnormen sowie die Anforderungen an die Verbraucherinformation fest.

Die Vorschriften zur Kennzeichnung gelten für Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen, die unabhängig von ihrem Ursprung oder der Absatzmethode dem Endverbraucher oder einem Anbieter von Gemeinschaftsverpflegung (Gaststättengewerbe) zum Verkauf angeboten werden. D.h. Gastronome müssen die einschlägigen Informationen von ihrem Lieferanten erhalten und die entsprechenden Auskünfte im Rahmen einer etwaigen Rückverfolgbarkeitskontrolle geben können.

Die wesentlichen Änderungen zu den bestehenden Kennzeichnungsangaben betreffen die Art der Angabe des Herkunftsgebiets, die zusätzliche Angabe der Fanggerätekategorie, sowie die Vorgaben für Angaben bei Mischerzeugnissen.

 

Die neuen Anforderungen an die Verbraucher-information gelten ab 13.12.2014.

 

Übergangsfrist für die geänderten Kennzeichnungsbestimmungen:

Fischerei- und Aquakulturerzeugnisse und ihre Verpackungen, die vor dem 13.12.2014 etikettiert oder gekennzeichnet wurden und die den Anforderungen nicht entsprechen, dürfen bis zum Aufbrauch der Bestände vermarktet werden.

 

Eine Übersicht über die neuen Kennzeichnungsbestimmungen finden Sie im nachstehenden Info-Blatt ; ebenso die entsprechend angepassten Rückverfolgbarkeitsanforderungen ab 13.12.2014.


Merkblatt Kennzeichnung von Fischereierzeugnissen NEU ab 13.12.2014
Merkblatt Rückverfolgbarkeit Fischereierzeugnisse ab 13.12.2014
Gemeinsame Marktorganisation Fischerei- und Aquakulturerzeugnisse ab 2014
Gemeinsame Fischereipolitik ab 2014
Fischkennzeichnungsverordnung 2065/2001 (konsolidierte Fassung)