th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Kernthema Steuern & Finanzierung

Oberösterreich ist als das bedeutendste Industriebundesland dem internationalen Wettbewerb am meisten ausgesetzt. Wie aus vielen internationalen Rankings abzulesen ist, hat der Wirtschaftsstandort Österreich im Steuerbereich enormen Aufholbedarf.

Es ist daher für die Wettbewerbsfähigkeit unseres Bundeslandes entscheidend, dass die steuerpolitischen Rahmenbedingungen radikal verbessert werden. Dass Österreich im Benchmark bei der Steuerbelastung so schlecht abschneidet, ist insbesondere auf die im internationalen Vergleich hohe Abgabenquote, die hohe Belastung des Faktors Arbeit und die wild wuchernde Bürokratie im Steuersystem zurückzuführen.

Steuern und Finanzen

Die sparte.industrie möchte zu einer Verbesserung der steuerpolitischen Rahmenbedingungen der OÖ Industrie beitragen.


Die sparte.industrie definiert dazu folgendes Ziel- und Maßnahmendreieck

©

STEUERN SENKEN - STEUERSYSTEME VEREINFACHEN - DIGITALISIERUNG AKTIV MITGESTALTEN

Zur Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit müssen im Zuge einer wachstumsorientierten Steuerreform Steuern gesenkt werden. Eine deutliche Vereinfachung der Steuersysteme kann nur durch eine systematische Verringerung des Verwaltungsaufwandes in allen Steuerbereichen erreicht werden. Die Chancen der digitalen Technologien zur Vereinfachung des Steuersystems müssen genutzt werden. Mögliche Gefahren (wie z.B. Einführung einer digitalen Betriebsstätte) müssen erkannt und entschärft werden.

Für Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Steuern senken

Österreich liegt bei der Steuerbelastung durch Lohn-(Einkommen-) und Körperschaftsteuer weit über dem europäischen Durchschnitt. Eine Entlastung bei diesen Steuern durch eine wachstumsorientierte Steuerreform würde die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes für Investitionen in Österreich wieder steigern.

©

„Eine Senkung der Abgabenquote mindestens auf deutsches Niveau kann nur durch eine spürbare Senkung der Körperschaftsteuer, der Lohnnebenkosten und der Lohn-(Einkommen) steuer erreicht werden.“ 

Mag. Horst Populorum, MBA – Spitz Gruppe


Vereinfachung von Steuersystemen

Um Unternehmen und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, müssen Entbürokratisierungsmaßnahmen entschlossen vorangetrieben werden und längst überfällige Reformen so rasch wie möglich umgesetzt werden. Dadurch wird Österreich im Standortranking steil nach oben steigen. 

©

„Für die OÖ Industriebetriebe ist die Vereinfachung der Lohnverrechnung die wichtigste Deregulierungsmaßnahme. Aber auch alle anderen Bereiche des Steuerrechts müssen dringend durchforstet werden.“

Mag. Otmar Zeindlinger – Linz Textil GmbH


Digitalisierung aktiv mitgestalten

Die Digitalisierung durchdringt alle Bereiche des Steuerrechts und kann große Vereinfachungen bringen. Es ist daher notwendig, die Veränderungen aufgrund der Digitalisierung aktiv anzupacken.

©

„Die Implementierung des Konzeptes einer digitalen Betriebsstätte – ausschließlich innerhalb der EU – wird für exportorientierte Unternehmen zu Wettbewerbsnachteilen führen. Die digitale Betriebsstätte kann nur auf OECD-Ebene eingeführt werden.“

Dr. Reinhold Freiseisen - TIGER Coatings GmbH & Co. KG


Strategiepapier

Diese Strategie wurde mit OÖ. Leitbetrieben erarbeitet und enthält konkrete Maßnahmen und Forderungen.

©


Fotonachweis: Bild Mag. Horst Populorum, MBA © Robert Maybach, Bild Mag. Otmar Zeindlinger © Linz Textil Holding AG, Bild Dr. Reinhold Freiseisen © TIGER Coatings GmbH & Co. KG. 


Stand: