th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Das war das Fest zum Welttag des Buches

Unter dem Motto „A rose for love, a book forever“ organisierte die Fachgruppe der Buch- und Medienwirtschaft am 19. April ein Fest zum Welttag des Buches in der WKOÖ.

„Lesen bedeutet Neues kennenlernen und führt zu Anregung der Fantasie sowie Kreativität. – Wir brauchen in unserer Gesellschaft aktive, unternehmerisch denkende Menschen um unser Land zu gestalten. Der Welttag des Buches ist eine ausgezeichnete Möglichkeit Menschen auf die Bedeutung und vor allem Notwendigkeit des Lesens aufmerksam zu machen.“, sind sich WKOÖ-Vizepräsidentin Angelika Sery-Froschauer, Fachgruppenobfrau Sigrid Linecker und Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer einig.

Insgesamt fanden 6 Lesungen statt und knapp 1000 Bücher wurden von 10 oberösterreichischen Buchhändlern und Verlegern in den Räumlichkeiten der WKOÖ ausgestellt.


Beim Fest zum Welttag des Buches wurde viel geboten:

Sonja Kaiblinger gab den Schülern mit ihrem Buch „Auf den ersten Blick verzaubert“ einen großartigen Einblick wie eine Geschichte seine Leser fesseln und verzaubern kann.

Othmar Hill zeigte den Jugendlichen worauf sie bei ihrer Berufswahl achten sollten.

Der Linzer Autor Thomas Baum schildert in seinem Buch „Tödliche Fälschung“ die Verwicklung der Politik in einen Kriminalfall.

Am Nachmittag faszinierte Elfriede Hammerl mit ihrem Buch „Alte Geschichten“ die Besucher.

Wie immer begeisterte Judith Taschler ihre Zuhörer und weckte große Lust auf ihren siebten Roman, an dem sie gerade schreibt.

René Freund gab Gelegenheit in sein neues Buch „Ans Meer“ hinein zu schnuppern.


Die Illustratorin und Autorin Conny Wolf signierte vor Ort.


Insgesamt informierten sich rund 600 Besucher über die neusten Buchtrends bei unseren Ausstellern, lauschten den Lesungen und ließen sich ihre Bücher signieren“, freut sich Linecker über die gelungene Veranstaltung.


www.facebook.com/WelttagdesBuches


Radiospots

Spot 1

Spot 2


Fotos