th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

IMMODay 2015 – Nachbericht

Immobilienbranche begrüßt schnellere Verfahren in der Raumordnung

Branchentreff „IMMODay“ in der Anton Bruckner Privatuniversität befasste sich mit aktuellen Immobilienthemen

Die Novelle des Raumordnungsgesetzes stand im Mittelpunkt des Branchentreffs „IMMODay“ der Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder, der heuer in der Anton Bruckner Privat-universität stattfand. Gerald Sochatzy, Leiter der Abteilung Raumordnung des Land OÖ, präsen-tierten die Novelle 2015. „Ein großes Problem, auch für unsere Branche, ist, dass es zu wenig Baugründe gibt. Es ist derzeit einfach zu wenig am Markt“, fasst Mario Zoidl, Obmann der Immo-bilien- und Vermögenstreuhänder, die Situation zusammen. „Mit der Novelle werden in Zukunft Änderungen der Raumordnung leichter möglich.“ Galt früher die Raumordnung für jeweils zehn Jahre, wird diese Frist jetzt auf fünf Jahre verkürzt. Umwidmungen von Grünland in Bauland sind in Zukunft daher schneller möglich. Auch verschiedene Verfahren im Bereich der Raumord-nung werden durch die Novelle, die mit 1. Juli in Kraft trat, beschleunigt. „Eine sehr erfreuliche Gesetzesnovelle aus Sicht der Immobilienbranche“, zieht Zoidl Bilanz.

Weiters kam es durch die Novelle zu Adaptierungen der Baulandkategorien in Wohngebiet, Kern-gebiet, gemischtes Baugebiet und Betriebsbaugebiet sowie zu Zonierungen der Widmung bei be-stehenden Betrieben. Auch die Aufschließungsbeiträge wurden adaptiert sowie ein Verbot von Baulandwidmungen in Hochwasserschutzgebieten und Änderungen bei der Nachnutzung von land-und forstwirtschaftlichen Gebäuden beschlossen.

... Lesen Sie mehr im Medienservice vom 25. September 2015

IMMODay 2015 - Nachbericht - Eindrücke

IMMODay 2015 - Nachbericht - Befähigungsprüfung