th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Wohnbaupreise 2018 verliehen

Wohnungspolitisch wertvolle Projekte im geförderten und freifinanzierten mehrgeschoßigen Wohnbau wurden von der Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder und ihren Partnern jetzt mit dem OÖ Wohnbaupreis ausgezeichnet.
Die Procon erhielt den Preis in der Kategorie „Freifinanzierter Wohnbau“. Im Bild v. l. Christian und Willi Prechtl (Procon), Landesrat Manfred Haimbuchner, Gernot Fellinger und Obmann Mario Zoidl von der Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder
© wenzel Die Procon erhielt den Preis in der Kategorie „Freifinanzierter Wohnbau“. Im Bild v. l. Christian und Willi Prechtl (Procon), Landesrat Manfred Haimbuchner, Gernot Fellinger und Obmann Mario Zoidl von der Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder

„Oberösterreich ist reich an hochwertiger Baukunst und -kultur. Diese schafft nicht nur wertvollen Wohnraum, sie ist auch ein prägendes und charakterisierendes räumliches und gestalterisches Element“, so Mario Zoidl, Obmann der Fachgruppe der oö. Immobilien- und Vermögenstreuhänder OÖ. Daher sollten einzigartige Projekte gesucht, gefunden und ausgezeichnet werden, um diese vor den Vorhang zu holen und einer breiten Öffentlichkeit bekanntzumachen.

„Die Innovationen im Wohnbau sind immer wieder beeindruckend“, meinte Frank Schneider, Landesgruppenobmann der gemeinnützigen Bauvereinigung in OÖ. „Eine echte Leistungsschau“, unterstrich Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner. Und diese Worte waren nicht übertrieben. Denn die Sieger des OÖ-Wohnbaupreises 2018 können sich absolut sehen lassen.


© wenzel


Kategorie Urbanes Wohnen: 1. Preis für die Neue Heimat Oberösterreich Gemeinnützige Wohnungs- und SiedlungsgesmbH, für das Projekt „Grüne Mitte Linz“ mit Johann Springer (2. v. l.) und Robert Oberleitner (2. v. r.). Es gratulierten Juryvorsitzender Guter Amesberger (l.) und Herwig Pernsteiner (r.).

© ländliches wohnen


Kategorie Ländliches Wohnen: 1. Preis für GSG Gemeinnützige SiedlungsgesellschaftmbH für das Projekt „Lenzing Mitte, Wohnen im Park“. Michael Rockenschaub (Sparkasse OÖ, l.) und Frank Schneider (r.) überreichten den Preis an Stefan Haubenwallner, Christine Bassani, Helmut Weigert und Johann Kohlböck (v. l.).

© wenzel


Kategorie Freifinanzierter Wohnbau: 1. Preis für Procon Wohnbau GmbH, für das Projekt „Atrium am Leitnerberg“ in Dietach. Christian und Willi Prechtl (Procon), Manfred Haimbuchner, Fachgruppengeschäftsführer Gernot Fellinger und Fachgruppenobmann Mario Zoidl (v. l.).

© wenzel


Sonderpreis für die WSG Gemeinnützige Wohn- und Siedlergemeinschaft RegGenmbH, Linz, für das Projekt „Wohnen am Park“ in Pregarten. Klaus Dorninger (l., EnergieAG) und Christian Kitzmüller (Kronenzeitung) ehrten Die WSG mit Stefan Hutter, Anton Scheuwimmer und Heinz Rechberger (v. l.).

© wenzel


Den Preis für ein Siedlungsfest erhielt Marco Streitscheck (2. v. l.) für ein Projekt der AREV. Günther Erhartmaier (l.), Gerald Hommer (2. v. r.) und Josef Paukenhaider (r.) gratulierten.

© wenzel


Ausgezeichneter freifinanzierter Wohnbau: „Wohnen am Leitnerberg“ in Dietach.

© wenzel


Ausgezeichnetes ländliches Wohnen: „Wohnen am Park“ in Lenzing.

© wenzel


Ausgezeichnetes urbanes Wohnen: Die „Grüne Mitte“ in Linz.

© wenzel


„Wohnen am Park“ in Pregarten.


Wirtschaftskammer OÖ und des Verbands gemeinnütziger Bauvereinigungen, Landesgruppe OÖ. Die Projekte mussten in den letzten drei Jahren fertiggestellt oder endabgerechnet worden sein. Dabei kann es sich beispielsweise um Projekte des verdichteten Flachbaus – also Reihenhausprojekte – ebenso handeln, wie um mehrgeschossige Wohnbauprojekte.