th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Achtung: SRG stellt terrestrische Verbreitung ein 

Ab 3.6.2019 ist die Übertragung im Kabel einzustellen

Die SRG stellt die terrestrische Verbreitung des Fernsehsignals SRF1, SRF2 und SRF mit 3.6.2019 ein.Der Wahrnehmungsvertrag der VGR mit der SRG wurde daher bereits durch die SRG aufgekündigt.

Eine Übertragung dieser Sender nach dem 3.6.2019 ist dann mangels urheberrechtlicher Zustimmung nicht mehr zulässig und daher einzustellen.

Weiterhin zulässig ist die Übertragung des Senders SRG Info, welcher weiterhin unverschlüsselt am Satellit zu finden ist.

An einer Lösungsmöglichkeit für das Bundesland Vorarlberg wird noch intensiv gearbeitet.

Wir bedauern dies sehr, doch es handelt sich hierbei um eine Entscheidung der SRG, aus Gründen der Sparsamkeit die Konzession für DVB-T einzustellen.

Das diesbezügliche Schreiben der VGR:

Die Programme der Schweizer SRG SRF1, SRF2 und SRF Info wurden bis dato unter dem Senderbündel SRG-SSR in den Anlagen zum WKO Rahmenvertrag zur Weitersendung gem. § 59a UrhG aufgeführt und waren somit im Bouquet, das die VGR GmbH über diesen Rahmenvertrag lizenziert hat.

Die SRG hat uns nun informiert, dass die SRG aus konzessionsrechtlichen Gründen die terrestrische Verbreitung dieser drei TV-Programme einstellen muss. Die Abschaltung ist für den 03.06.2019 geplant.

Damit entfällt ein weitersendungsfähiger Betrieb ab 03.06.2019. Mit gleichem Datum werden der VGR GmbH die Rechte für diese Programme entzogen, d.h. die VGR GmbH kann die Rechte für die Weitersendung gem. § 59a UrhG für diese Programme nicht mehr wahrnehmen und muss sie daher auch aus dem WKO Rahmenvertrag nehmen. Das Signal des Senders SRF Info ist weiterhin größtenteils unverschlüsselt auf dem Satelliten, die Rechte für die Weitersendung gem. § 59a UrhG bleiben weiterhin bei der VGR GmbH.

Wir werden diese zeitnah auch auf unserer Homepage ausweisen, bitten aber schon jetzt um Vorinformation Ihrer Mitglieder.