th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Umfrage zur Internet-Versorgung

60.000 Unternehmen zum Mitmachen aufgefordert

Wie gut sind die Unternehmen in Oberösterreich mit Internet versorgt? Aktuelle Antworten auf diese Frage erhebt die WKOÖ-Sparte Information + Consulting jetzt in einer groß angelegten Umfrage in Zusammenarbeit mit allen WKOÖ-Bezirksstellen in Oberösterreich. Rund 60.000 Unternehmerinnen und Unternehmer erhalten in diesen Tagen ein Mail von ihrer WKOÖ-Bezirksstelle. Es geht um ein wichtiges Zukunftsthema: Der Ausbau der Breitbandinfrastruktur für zukunftstaugliche schnelle Datenverbindungen.  

Die Digitalisierung ist eines der fünf WKOÖ-Masterplanthemen für Oberösterreich. „Der Erfolg der Digitalisierung in Oberösterreich ist untrennbar mit einer modernen Kommunikationsinfrastruktur verbunden“, so Christof Schumacher, Obmann der Sparte Information + Consulting. „Um den Breitbandausbau voranzutreiben, brauchen wir aktuelle Daten, wie es um die Datenleitungen bestellt ist, über die die oö. Unternehmen verfügen. Die Umfrageergebnisse sind für uns eine wichtige Basis für unsere weiteren Aktivitäten, um den Breitbandausbau voranzutreiben.“ 

Der Auf- und Ausbau dieser Infrastruktur stellt gegenwärtig die zentrale Herausforderung für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich dar. „Unternehmen und auch die Bevölkerung im ländlichen Raum brauchen die gleichen Übertragungsgeschwindigkeiten wie jene im Zentralraum“, so Schumacher. „Ansonsten werden Anreize, außerhalb der Zentralräume zu investieren, zu arbeiten und zu wohnen, immer geringer.“ 


Die Forderungen für ein flächendeckendes Breitbandnetz für Oberösterreich:

  • Rasche und zielgerichtete Mobilisierung der Bundes- und Landesgelder für den Breitbandausbau
  • Regulatorische Hindernisse abbauen
  • Fairen Wettbewerb zwischen breitbandfähigen Infrastrukturen ermöglichen
  • Bessere Breitbandversorgung auch außerhalb der Ortszentren, vorrangig in Gewerbe- und Betriebsbaugebieten