th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten - Oberösterreich

Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung: Regelungen für Versicherungsmakler

Prüfung und Bewertung von Risikofaktoren

Aufgrund der gesetzlichen Änderung der Maßnahmen zur Verhinderung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung in der Gewerbeordnung 1994 (Geldwäschenovelle) infolge der Umsetzung der 4. Geldwäsche-Richtlinie der EU sind Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten verpflichtet, ihre Geschäftstätigkeit dahingehend zu überprüfen und zu bewerten, ob Risiken der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung bestehen (Risikoerhebung).

Diese Prüfung und Bewertung richtet sich nach bestimmten, vom Gesetz vorgegebenen Risikofaktoren. Sie ist aufzuzeichnen, sollte aktuell gehalten werden, kann von der Behörde überprüft werden und muss dieser auf Anfrage auch zur Verfügung gestellt werden.

Zur notwendigen Risikoerhebung wurde vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) gemeinsam mit den Bundesländern ein Fragebogen erstellt. In sechs kurzen Schritten kann damit eine Risikobewertung vorgenommen und dokumentiert werden. Die ebenfalls vom BMWFW herausgegebene Ausfüllhilfe soll bei der Risikobewertung und beim Ausfüllen des Risikoerhebungsbogens unterstützen.

Ende November/Anfang Dezember 2017 fanden Informationsveranstaltungen des Fachverbandes in Kooperation mit den regionalen Fachgruppen – verteilt auf ganz Österreich - statt, bei denen die Thematik der Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung ebenfalls behandelt wurde. Als Vortragende konnten wir dazu die Leiterin der Geldwäschemeldestelle, Dr. Elena Scherschneva sowie Amtsrat Wolfgang Weiser von der MA 59 gewinnen.