th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten - Oberösterreich

Nutzen für mich und mein Unternehmen

Medien
©

Führungskräfte leben gefährlich

Einer hat immer das Bummerl – sagt das Sprichwort. Für wen könnte dieser Spruch besser passen als für die Führungskräfte heimischer Betriebe. Zu den häufigsten Gründen für Anzeigen bei Gericht zählen die Verschleppung des Konkursantrags, die mangelnde Prüfung der Liquidität von Geschäftspartnern, das Verjährenlassen von berechtigten Forderungen, uvm. Professioneller Versicherungsschutz ist daher wichtiger denn je. Zum besseren Schutz gegen Ansprüche des eigenen Unternehmens kann es sinnvoll sein, einen persönlichen D&O Schutz abzuschließen. Lesen Sie weiter und erfahren mehr über dieses spannende Thema.


Ist Ihre Arbeitskraft versichert?

Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung boomt in Österreich, an deren Sinnhaftigkeit zweifelt kaum jemand. Lesen Sie im Artikel wie sich Prämien reduzieren lassen und Sie den besten Versicherungsschutz erhalten.


Risiko Betriebsunterbrechung

Risiko Betriebsunterbrechung

Wenn der Chef ausfällt, ist professioneller Versicherungsschutz gefragt

Haben Sie auch gelegentlich das Gefühl, dass selbst ein Zehn-, Elf- oder gar Zwölf-Stunden-Tag noch zu kurz wird? Dass die Liste Ihrer Aufgaben trotz hohen persönlichen Einsatzes immer länger statt kürzer wird? Dass trotz funktionierender Führungsstrukturen im Unternehmen vieles ohne Sie nicht läuft? Dann sollten Sie einmal darüber nachdenken, was ein unvermuteter längerer Ausfall Ihrer Arbeitskraft bedeuten würde!


Bei Elektrofahrrädern nicht auf den Versicherungsschutz vergessen

Bei Elektrofahrrädern nicht auf den
Versicherungsschutz vergessen

Rechtliche Grauzone bei sogenannten „S-Pedelec“   

Das Interesse an E-Bikes hält unvermindert an. 2016 wurden in Österreich laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) 86.500 Elektrofahrräder verkauft, jeder fünfte österreichische Radfahrer verlässt sich mittlerweile auf Elektroantrieb. Um den Versicherungsschutz machen sich aber vieleE-Biker keine Gedanken. Das kann teuer werden, warnen Oberösterreichs Versicherungsmakler.


v

Bedrohung aus dem Web

Die Zahl der Fälle von Cyber-Angriffen steigt

Cyberkriminalität boomt: Jedes dritte Unternehmen war laut einer Umfrage der internationalen Unternehmensberater PricewaterhouseCoopers (PwC) in den letzten zwei Jahren von Cyberkriminalität betroffen.


Kein Vertragsabschluss ohne Ihren Versicherungsmakler

Kein Vertragsabschluss ohne Ihren Versicherungsmakler

Immer mehr Kunden vergleichen Versicherungsprodukte im Internet und entscheiden sich für die günstigsten Prämien. Das kann im Schadenfall teuer werden! Denn Versicherungsverträge sind komplex. Konsumentenschützer raten daher, sich von einem unabhängigen Versicherungsmakler beraten zu lassen – er kennt den Markt, achtet auf das Kleingedruckte und haftet für das beste Preis-/Leistungsverhältnis.


Einer hat immer das Bummerl

Einer hat immer das Bummerl

Führungskräfte müssen immer öfter vor Gericht den Kopf hinhalten

Führungskräfte leben gefährlich. Ein Blick in die Statistiken der Gerichte zeigt: Die Wahrscheinlichkeit, für falsche oder unterlassene Entscheidungen verantwortlich gemacht zu werden, steigt. Ob Gläubiger im Insolvenzfall, die Eigentümer des eigenen Unternehmens, Kunden oder Steuerbehörden – sobald es um die Missachtung der gebotenen Sorgfaltspflicht des Geschäftsführers geht, sind seitens der Geschädigten Klagen rasch zur Hand.


Vorsorge für Ihre Mitarbeiter

Vorsorge für Ihre Mitarbeiter

Kollektive Versicherungs- und Vorsorgekonzepte als Motivationsfaktor

Das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein wesentlicher Faktor für den Unternehmenserfolg. Warum also nicht betriebliche Kollektivversicherungen zur Mitarbeitermotivation nutzen! Das unterstreicht das soziale Engagement als Arbeitgeber und stärkt die Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen.


Wintereinbruch: Falsche Bereifung kann Sie den Versicherungsschutz kosten

Wintereinbruch: Falsche Bereifung kann Sie den Versicherungsschutz kosten 

Gesperrte Autobahnen, hängen gebliebene Fahrzeuge, evakuierte Lenker, die in Notunterkünften übernachten müssen – der späte Wintereinbruch sorgt für Chaos auf Österreichs Straßen. Viele sind bereits mit Sommerreifen unterwegs. Aber Vorsicht: Auch wenn die situative Winterreifenpflicht nur zwischen 1. November und 15. April gilt, kann falsche Bereifung in Fall eines Unfalls den Versicherungsschutz kosten, warnen die oberösterreichischen Versicherungsmakler.


Bedrohung aus dem Web

Bedrohung aus dem Web

„Hacker zocken Lauda ab“, „Hotel durch Cyberattacke lahmgelegt“, „Cyber-Ganoven erpressen Bankkunden“ – bis zu 25.000 Erpresser-Trojaner pro Tag bedrohen laut Internet-Sicherheitsbericht des Bundeskanzleramts die heimischen Unternehmen. Betroffen sind nicht nur große Konzerne, sondern auch KMU.


Fuhrpark optimal versichert

Fuhrpark optimal versichert

Wussten Sie, dass schon drei Fahrzeuge für Versicherer eine Flotte sind?

Egal ob Pkw, Kombi, Kleintransporter oder Lkw – ohne Firmenfahrzeuge kommt kaum ein Unternehmen aus. Doch nur wenige Unternehmer machen sich Gedanken über den optimalen Versicherungsschutz ihres Fuhrparks, obwohl gerade die Versicherung der Firmenfahrzeuge hohes Sparpotenzial bietet.


Vorsicht, Haftungsfallen!

Vorsicht, Haftungsfallen!

Fristversäumnisse, die Verschleppung des Konkurses, mangelhafte Buchführung, Verstöße gegen Wettbewerbs- oder Markenrechte, unzureichendes Riskmanagement, unternehmerische Fehleinschätzungen – es gibt tausend Gründe, als Führungskraft eines Unternehmens in eine Haftungsfalle zu stolpern.


Auf vereistem Gehsteig ausgerutscht: Was Sie über die Haftung wissen sollten

Auf vereistem Gehsteig ausgerutscht: Was Sie über die Haftung wissen sollten

Wenn Wetterkapriolen für vereiste Gehsteige sorgen, ist auch in den Gipszimmern Hochbetrieb. Doch was bedeutet es für Haus- und Grundbesitzer, wenn ein Passant auf dem Gehsteig vor dem Haus ausrutscht und mit Prellungen oder einem Knochenbruch im Krankenhaus landet? Oberösterreichs Versicherungsmakler klären auf!


Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

Die Höhe der Prämien sollte kein Argument gegen eine private Krankenversicherung sein. Denn ein Selbstbehalt kann die Prämie deutlich senken. Viele Versicherer bieten Selbstbeteiligungsmodelle. Mit einer Selbstbeteiligung kann man beispielsweise festlegen, pro Kalenderjahr einen festgesetzten Teil der Krankheitskosten aus der eigenen Tasche zu zahlen, was ein enormes Einsparpotenzial bei den Versicherungsprämien birgt. 


Kfz-Kaskoversicherung

Kfz-Kaskoversicherung

Der Umstieg auf eine Teilkaskoversicherung ist eine Alternative. Allerdings muss man sich bewusst sein: Sie deckt selbst verschuldete Schäden nicht. Wer bei der Auswahl seiner Kfz-Versicherung einzig Onlinevergleichsportalen vertraut und sich nur an der Höhe der Prämie orientiert, ist im Schadensfall möglicherweise schlecht beraten. Denn gerade bei Kfz-Versicherungen unterscheiden sich die Bedingungen oft beträchtlich. Wir haben den Überblick und beraten Sie gerne!


Vorsorge nicht ohne Beratung

Vorsorge nicht ohne Beratung

Ist der Abschluss einer Lebensversicherung noch zeitgemäß? Grundsätzlich sollte niemand, der einen größeren Kredit aufnimmt oder Sorgepflichten hat, darauf verzichten, für den Ablebensfall vorzusorgen. Denn wenn Schicksalsschläge und Schulden zusammentreffen, ist rasch die Existenz bedroht.


Vorsicht, Einbrecher!

Vorsicht, Einbrecher!

Fenster und Türen auch bei kurzer Abwesenheit immer schließen bzw. versperren! Der Versicherer kann andernfalls wegen Obliegenheitsverletzung die Schadenszahlung verweigern. Ähnliches gilt auch für Türen, die man nur ins Schloss fallen lässt.