th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Funktionärsbranchentag der Bundesinnung der Fahrzeugtechnik 2017

Funktionärstreffen im Zeichen der Digitalisierung

Am 23. März 2017 fand in der Messe Salzburg zum zweiten Mal der Funktionärsbranchentag der Bundesinnung der Fahrzeugtechnik statt, zu dem alle in Österreich für diese Innung tätigen Funktionäre eingeladen wurden.

Der diesjährige Schwerpunkt lag beim Thema „Digitalisierung“. Dipl. oec. Andreas Westermeyer, MLS führte durch den spannenden und interessanten Tag.

In seiner Begrüßung unterstrich Bundesinnungsmeister KommR Friedrich Nagl auf die Wichtigkeit der Digitalisierung. „Als Funktionäre müssen wir uns auch mit unserem täglichen Umfeld an der Basis auseinander setzen. Wir müssen auch etwas zurück schauen, um das Wesentliche nicht zu vergessen. Ebenso müssen wir das heute genau betrachten, um daraus zu lernen. Und künftige Entwicklungen müssen wir beobachten und analysieren, damit wir rechtzeitig darauf die richtigen Lösungen anbieten können. Wir lernen jeden Tag.“, unterstrich er seinen Appell.

Schwerpunktthema Digitalisierung

Herr Mag. Manfred Bruckner von der WKÖ eröffnete den Tag mit seiner faszinierenden Präsentation unter dem Motto „future zone: Digitalisierung im Alltag“. Er spannte den Bogen von der Vergangenheit über die Gegenwart bis hin zur möglichen Zukunft. Dabei konfrontierte er die Teilnehmer mit der Frage, ob sie nicht schon mitten in der Digitalisierung stecken: „Kaufen Sie noch in der Buchhandlung oder bestellen Sie online? Wickeln Sie Ihre Bankgeschäfte in der Filiale ab oder machen Sie das online?“

Den zweiten und genauso spannenden Vortrag hielt Herr Dipl.-Ing. (FH) Neofitos Arathymos, Geschäftsführer im Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, zum Thema „Technische Herausforderungen im digitalen Umfeld“. Die Anwesenden konnten zahlreiche Fakten, Informationen, Zukunftsprognosen und Tipps zu diesem Thema mitnehmen.

In der darauffolgenden Mittagspause hatten die Teilnehmer die Möglichkeit von der Erfahrung und vom Wissen der Vortragenden zu profitieren, aktiv Fragen zu stellen und Unklarheiten zu beseitigen.

Diagnose und -programmierung von Fahrzeugen mittels Software

Den zweiten Teil des Tages, eröffnete Herr Dipl.-Inform. Dirk Marichal, Geschäftsführer der Firma ADIS-Technology GmbH. Hierbei präsentierte er live das eigens für die Kfz-Werkstätten entwickelte Produkt EuroDFT erstmals in Österreich: „EuroDFT ermöglicht Ihnen den direkten Zugang zu den Herstellerdaten.“

Zum Schluss, sprach Herr Helmut Glas, EuroDFT-Nutzer, KFZ-Meister und zertifizierter Technik Trainer, über seine Erfahrungen mit dem EuroDFT, gespickt mit Tipps, wie Werkstätten dies optimal in ihre täglichen Ablaufprozesse umsetzen können.

Bei der finalen Diskussionsrunde stellte sich die Bundesinnung den Fragen und Anregungen den Funktionären, welche täglich mit den Betrieben in Dialog stehen.

Zusammenfassend kann man sagen: “Diejenigen, die nicht dabei waren haben wirklich etwas versäumt!”

Präsentationen

"future zone: Digitalisierung im Alltag"
Mag. Manfred Bruckner, WKÖ

"Technische Herausforderungen im digitalen Umfeld" (pdf)
ipl.-Ing. (FH) Neofitos Arathymos, Geschäftsführer im Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe 

"Live Präsentation des EuroDTF" (pdf)
Dirk Marichal, ADIS-Technology GmbH

Bildergalerie


Stand: