th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

6. Österreichischer Filmpreis

Stand:

Insgesamt wurden 33 österreichische Kinofilme – plus 20 Kurzfilme – zum Auswahlverfahren für den 6. Österreichischen Filmpreis angemeldet. Teilnahmekriterien der Spiel- und Dokumentarfilme sind lt. Richtlinien ein Kinostart im Zeitraum Oktober 2014 bis November 2015, ein österreichisches Ursprungszeugnis (bei internationalen Koproduktionen), sowie der Nachweis einer erheblichen österreichischen kulturellen Prägung. Kurzfilme qualifizieren sich auf Grund von Auszeichnungen und Festivalerfolgen des vergangenen Jahres für die Teilnahme.

Aus diesen 17 Spielfilmen, 16 Dokumentarfilmen und 20 Kurzfilmen werden die Mitglieder der Akademie des Österreichischen Films in den nächsten Wochen in einem geheimen, notariell überwachten Wahlverfahren die Nominierungen für Filme und Einzelleistungen in 16 Preiskategorien auswählen.

Das öffentliche Screening der eingereichten 20 Kurzfilme findet am 22. November 2015 im MUMOK-Kino statt.

Die Nominierungen werden im Rahmen einer Pressekonferenz am 16. Dezember 2015 bekannt gegeben. Anschließend startet der 2. Wahldurchgang, die Wahl der PreisträgerInnen.Die Verleihung des 6. Österreichischen Filmpreises findet am 20. Jänner 2016 in Grafenegg, Niederösterreich statt.