th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

„Junior Merchandiser Champion“ war fest in Frauenhand

In Abtenau fand kürzlich die Siegerehrung des von der Sparte Handel der WK Salzburg durchgeführten Landeslehrlingswettbewerbs „Junior Merchandiser Champion“ statt.

Julia Thaler von der Moden Quehenberger GmbH in Abtenau setzte sich knapp vor Alexandra Kainhofer von Intersport Schneider in Altenmarkt und Magdalena Esterbauer (Trachten Stassny in der Stadt Salzburg) durch.

An dem Wettbewerb, der diesmal unter dem Motto #ichkauflokal stand, nahmen mehr als 100 Lehrlinge aus dem gesamten Bundesland teil. Sie entwarfen in Zusammenarbeit mit den kaufmännischen Berufsschulen in den Bezirken eine Schaufenster- oder Innenraumgestaltung.

Junior Merchandiser Champion
© WKS Die drei Erstplatzierten Alexandra Kainhofer, Julia Thaler und Magdalena Esterbauer (vorne, v. l.): Spartenobmann KommR Hartwig Rinnerthaler, Mag. Markus Hofmann, Leiter der WKS-Bezirksstelle Tennengau, und Spartengeschäftsführer Johann Peter Höflmaier

Die elf besten Entwürfe wurden für das Finale nominiert und von den Lehrlingen in ihrem jeweiligen Ausbildungsbetrieb in die Praxis umgesetzt. Die Jury beurteilte die Entwürfe vor Ort nach fachspezifischen Kriterien wie Aufbau oder Farbgebung. „Mit ihrer Teilnahme am ‚Junior Merchandiser Champion‘ haben die Lehrlinge großes Engagement und Freude am Beruf gezeigt. Der Bewerb ist auch eine perfekte Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung“, betont KommR Hartwig Rinnerthaler, Obmann der Sparte Handel der WK Salzburg.

Die elf Finalisten bekamen neben einer Urkunde auch einen WIFI-Bildungsgutschein im Wert von 100 €. Thaler, Kainhofer und Esterbauer durften sich außerdem über regionale Einkaufsgutscheine im Wert von 400, 200 bzw. 100 € freuen. Belohnt wurden auch die Unternehmen für die Unterstützung ihrer Lehrlinge: Der Siegerbetrieb Moden Quehenberger GmbH erhielt ein Handbuch Ladenbau der Firma Umdasch Shopfitting, das als Standardwerk der Branche gilt. Ein weiteres Exemplar wurde unter allen Unternehmen der am Wettbewerb teilnehmenden Lehrlinge verlost.

Umsetzungen

Siegerehrung JMC 2018


Stand: