th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Fachgruppentagung 2019

Besuch der Peter Graggaber GmbH in Unterndorf im Lungau
Die Fachgruppe Holzindustrie tagte am 14.06.2019 im Salzburger Lungau
© WKS Die Fachgruppe Holzindustrie tagte am 14.06.2019 im Salzburger Lungau

Kürzlich fand die jährliche Tagung der Fachgruppe Holzindustrie statt. Am Programm stand zunächst der Besuch der Peter Graggaber GmbH in Unterndorf im Lungau, einem Sägewerk, das sich als moderner und kompetenter Dienstleister in Sachen Holzverarbeitung mit besonderem Fokus auf die Gebirgslärche versteht. Die Gebrüder Josef und Peter Graggaber führten die rund 45 Teilnehmer der Fachgruppentagung durch den Betrieb und luden anschließend zum Mittagessen im Grizzly Sport & Familien Resort im nahen St. Margarethen ein, wo die eigentliche Fachgruppentagung stattfand. Dort stieß auch der neue Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg, Manfred Rosenstatter, Dipl. Betr. Oec. (BI) sowie Forstdirektor Dipl.-Ing.  Franz  Lanschützer und Ök.-Rat Rudolf Rosenstatter vom Salzburger Waldverband zu den übrigen Unternehmern hinzu. Präsident Rosenstatter, Dipl. Betr. Oec. (BI) stellte sich gegenüber den anwesenden Unternehmern vor und präsentierte anschließend sein Programm für die kommenden Jahre.

Der Obmann der Salzburger Fachgruppe Holzindustrie, KR Wolfgang Hutter, berichtete anschließend von der aktuellen Marktlage. Österreichweit hat die Fachgruppe 1224 aktive Betriebe, wovon rund 1000 Betriebe Sägewerke sind. Der Obmann wies insbesondere darauf hin, dass die Sägewerke vermehrt einheimisches Rundholz einschneiden. Insgesamt blicken die Holzverarbeitende Industrie und die Sägeindustrie auf ein positives Jahr 2018 zurück. Besorgniserregend, so KR Hutter, ist die Hohe Menge an Schadholz. Dieses Problem wurde durch den schneereichen Winter noch zusätzlich verstärkt. Eine weitere und bereits altbekannte Herausforderung, der sich die Fachgruppe in den kommenden Jahren stellen wird, ist der Mangel an Fachkräften. Die Fachgruppe kann hier mit dem Holztechnikum Kuchl auf eine renommierte Bildungseinrichtung zurückgreifen, die auch heuer gut ausgelastet ist.

Nach dem Bericht des Fachgruppenobmanns präsentierte Stephan Dorner von der risk on mind® GmbH sein Wissen über Versicherungen und referierte insbesondere über die für Sägewerke relevanten Versicherungen. Dabei kam er insbesondere auch auf das Thema Brandversicherung zum Sprechen.

Anschließend kamen noch die bereits eingangs erwähnten Gäste Dipl.-Ing. Franz Lanschützer und Rudolf Rosenstatter zu Wort, die ihre enge Verbundenheit zur Fachgruppe deutlich machten. Mag. Lechner berichtete im Anschluss noch über aktuelle Projekte des Holzclusters Salzburg.

Insgesamt blickt die Fachgruppe auf eine gelungene Veranstaltung zurück und bedankt sich bei den Gebrüdern Josef und Peter Graggaber für die Gastfreundschaft.