th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Rohstoffe (Vormittag) - Brent-Ölpreis schwächer bei 85,85 Dollar 

Goldpreis stabil  

Wien (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Montagvormittag nachgegeben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent wurde kurz nach 11.30 Uhr mit 85,94 US-Dollar und damit rund 1,3 Prozent unter dem Vortageswert gehandelt. Die US-Sorte West Texas Intermediate verbilligte sich um 1,2 Prozent auf 79,35 Dollar.

Nur kurzzeitig wurden die Erdölpreise durch einen Anschlag auf eine iranische Militäranlage bewegt, den das "Wall Street Journal" Israel zuschrieb. Spannungen im Nahen Osten werden am Rohölmarkt oft genau verfolgt, da in der Region viele ölreiche Länder wie Iran ansässig sind.

In der neuen Woche stehen unterdessen zahlreiche Ereignisse an, die am Markt für Preisbewegung sorgen könnten. Zum einen treffen die großen Notenbanken aus den USA, der Eurozone und Großbritannien ihre Zinsentscheidungen. Zum anderen werden viele wichtige Konjunkturdaten erwartet.

Die Lage am Rohölmarkt ist derzeit insgesamt weiter durch eine moderate Erholung gekennzeichnet. Hierzu trägt in erster Linie die Abkehr Chinas von seinem strikten Corona-Kurs bei. Marktteilnehmer erhoffen sich eine konjunkturelle Belebung, die auch mit einer größeren Energienachfrage einhergehen dürfte.

Der Preis für ein Barrel OPEC-Öl wurde zuletzt für Freitag mit 85,31 Dollar festgelegt, wie das OPEC-Sekretariat mitteilte. Am Donnerstag war der Preis noch bei 84,47 US-Dollar gelegen. Die OPEC berechnet den Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells.

Der Preis von Gold zeigte sich stabil. Die Feinunze (31,10 Gramm) wurde in London für 1.926,10 Dollar gehandelt und lag damit um minimale 0,1 Prozent unter dem Vortageswert. 
Stand: