th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Sustainable Finance

Nachhaltige Finanzwirtschaft bzw. nachhaltige Finanzierung und ihre Auswirkungen auf die Versicherungsvermittlung

Beim Thema Sustainable Finance (deutsch: Nachhaltiges Finanzwesen) geht es um die Berücksichtigung umweltbezogener und sozialer Erwägungen bei Investitionsentscheidungen, um längerfristiges und nachhaltiges Wachstum zu erzielen.

Es sollen also Anreize geschaffen werden, dass private Investitionen vermehrt in grüne Projekte fließen. Die Europäischen Kommission beschloss 2018 einen diesbezüglichen Aktionsplan. Eine erste Maßnahme war die Konzeption der Taxonomie-Verordnung (VO) und der Offenlegungs-Verordnung (VO). Änderungen an den Delegierten Verordnungen zur IDD und zu MiFID II wurden ebenfalls vorgenommen.

Als erster Meilenstein auf dem Weg zur nachhaltigen Finanzwirtschaft wurde die Offenlegungs-Verordnung am 10. März 2021 verbindlich.

Weitere Hintergrundinformationen über Sustainable Finance finden Sie unter: Sustainable Finance – Ziele und Hintergründe.

Offenlegungs-Verordnung

Die Verordnung zur nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor ist auch bei der Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten zu beachten.

Sustainable Finance – Umsetzung der Verpflichtungen für Versicherungsmakler
Checkliste und Mustertextbausteine – Stand März 2021

Nachhaltiger Finanzsektor – Leitfaden zur Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten
Kurzinformation von BIPAR – Stand Jänner 2021

Update Sustainable Finance: Neue Transparenzpflichten für Versicherungsmakler
Mitgliederinformation des Fachverbandes der Versicherungsmakler – Stand Jänner 2021

Vorläufige zeitliche Übersichtstabelle für die Offenlegungsverpflichtungen
Tabelle zur Anwendung der Offenlegungs-Verordnung und Taxonomie-Verordnung

Delegierte Verordnungen (EU) 2021/1257

Die Delegierte Verordnung (EU) 2021/1257 der Kommission vom 21. April 2021 zur Änderung der Delegierten Verordnungen (EU) 2017/2358 und (EU) 2017/2359 in Hinblick auf die Einbeziehung von Nachhaltigkeitsfaktoren, -risiken und -präferenzen in die Aufsichts- und Lenkungsanforderungen an Versicherungsunternehmen und Versicherungsvertreiber sowie in die für den Vertrieb von Versicherungsanlageprodukten geltenden Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln

Diese delegierte Verordnung gilt ab dem 2. August 2022 und ändert

  • die Delegierte Verordnung (EU) 2017/2358  (kurz: Delegierte VO POG) in Hinblick auf die Einbeziehung von Nachhaltigkeitsfaktoren, -risiken und -präferenzen in die Aufsichts- und Lenkungsanforderungen an Versicherungsunternehmen und Versicherungsvertreiber, sowie
  • die Delegierte Verordnung (EU) 2017/2359 (kurz: Delelgierte VO IBIps), maßgeblich für die für den Vertrieb von Versicherungsanlageprodukten geltenden Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln.

Delegierte Verordnungen (EU) 2021/2139

Die delegierte Verordnung (Del.VO (EU) 2021/2139) zur Taxonomie-VO ist die für Versicherungsvermittler relevante Delegierte VO der zwei bisher erlassenen delegierten Verordnungen zur Taxonomie-VO.

Sie enthält Kriterien dafür, welche wirtschaftlichen Aktivitäten als ökologisch nachhaltig eingestuft werden können.