th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Mauttarife 2022 für Lkw und Busse

Mit der Mauttarif-Verordnung 2021 wurden die Tarife für die fahrleistungsabhängige Maut für Lkw und Busse für das Jahr 2022 veröffentlicht.

Die Verordnung sieht ab 1.1.2022 folgende Anpassungen für die Maut für Kfz über 3,5 to hzG auf Autobahnen und Schnellstraßen vor:

  • Weiterführung des Tarifabschlages für Kraftfahrzeuge der EURO-Emissionsklasse VI bei den Tarifen zur Anlastung der Infrastrukturkosten. Es wird aber bereits jetzt vorgesehen, dass dieser ab 2023 entfallen soll.
  • Jährliche Tarifvalorisierung zur Anlastung der Infrastrukturkosten im Sinne der gesetzlichen Verpflichtung gemäß § 9 Abs. 13 zweiter Satz des Bundesstraßen-Mautgesetzes 2002 – BStMG, in der Höhe von 1,4 %, wobei unter Bedachtnahme auf Artikel 7b der Richtlinie 1999/62/EG (Wegekostenrichtlinie) für das Teilnetz Brennerstrecke/Arlbergtunnelstrecke eine Anpassung in der Höhe von 0,42 % vorgesehen wird und
  • die jährliche Valorisierung des Vermittlungsentgeltes für die von der Schienen-Control-GmbH durch-zuführenden Vermittlungsverfahren zwischen Mautgläubiger und Mautdienstanbieter in der Höhe von 1,4 %.

Die Mauttarife entsprechend Tageszeit, Strecke, Achsen- und Emissionsklassen finden Sie im Downloadbereich. 

Stand: