th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Leitbild Spedition und Logistik

Positionspapier
Stand:

Positionierung: Fachverband Spedition und Logistik

Der Fachverband Spedition und Logistik ist die gesamtösterreichische Interessenvertretung aller Unternehmen des Speditions- und Logistikgewerbes. Der Fachverband ist eine Körperschaft öffentlichen Rechtes und selbständige Fachorganisation mit eigenem Wirkungsbereich im Rahmen der Wirtschaftskammer. Er arbeitet eng mit verschiedenen Teilorganisationen der Kammer zusammen, nutzt vorhandene Ressourcen effizient und schöpft alle Möglichkeiten für Synergien aus.

Übergeordnete Aufgabe und Ziele des Fachverbandes:

  • wirksame Interessensvertretung und gesellschaftspolitisches Engagement
  • unparteiische und kompetente Koordination der Unternehmensinteressen
  • zielgruppenorientierte Serviceleistungen
  • Vordenker und Impulsgeber für seine Mitglieder
  • kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit für die österreichische Spedition

Verbandspolitik

1. Spedition - qualitativ hochwertige Dienstleistung

Österreich ist als hochindustriealisiertes Land in ein dichtes Netz nationaler und internationaler Handelsbeziehungen eingebunden. Von Österreich aus organisieren die Spediteure weltweit die Verkehre und leisten durch ein qualitativ hochwertiges Dienstleistungsangebot einen wesentlichen Beitrag zum Funktionieren der Handelsbeziehungen.  

2. Spedition - Rationalisierung des Warenflusses

Der Spediteur und Logistiker ist verantwortlich für die optimale Planung, Gestaltung und Steuerung des Warenflusses vom Verkäufer/Produzenten zum Käufer/Handel. Qualität und Zuverlässigkeit bestimmen das Dienstleistungsangebot des Spediteur und Logistikers. Es sind beim Einsatz der Verkehrsträger jene Kriterien relevant, die auch von den Verladern als entscheidungsrelevant bezeichnet werden: Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Schnelligkeit, Preis, Flexibilität und Sicherheit.

3. Spedition - Profi der Logistik

Der Know-how des Spediteurs im Bereich der Logistik ermöglicht es, die Vorzüge der einzelnen Verkehrsträger optimal einzusetzen und zu kombinieren. Die Spedition nimmt in der österreichischen Verkehrwirtschaft eine zentrale Rolle ein und ist bei ihrer Tätigkeit grundsätzlich verkehrsträgerneutral.  

4. Spedition und Logistik - Garant für Lebensqualität

Es ist eine zentrale Aufgabe der Spedition und Logistik, nicht nur die wesentlichen Voraussetzungen für die Wirtschaftlichkeit der Transporte in praktisch allen Wirtschaftsbereichen zu schaffen, sondern auch dafür zu sorgen, dass die Lebensqualität und unsere Umwelt ständig verbessert wird.

Leistungsbereiche der Fachverbandsarbeit Spedition und Logistik

1. Speditions-, berufsspezifische Angelegenheiten

Ausgangsbasis: Spediteur und Logistiker -Organisator-Qualität-Kostenvorteile-professionelle Problemlösung

Voraussetzung: Aussagefähige Kostenrechnung, individuelle Preiskalkulation im Hinblick auf den Kunden, das Produkt und die Transportrelation, Denken in Kundenkategorien, Übernahme von logistischen Dienstleistungen (Outsourcing)

Unterstützung und Hilfestellung beim laufenden Umstrukturierungsprozess im Hinblick auf die Auftragskalkulation, Controlling und Marketing, Identifizierung von Geschäftsfeldern (z.B. Osten), Kooperationsvorhaben (Bahn/Schiff, GVZ, City-Logistik, etc.), Qualitätssicherung

2. EG

  • Spezifische Information über EG-relevante Entscheidungen und Entwicklungen
  • Verhandlungen mit Finanz- und Sozialministerium wegen Maßnahmenpaket Spedition/Zoll
  • EG-Branchenblatt
  • Kontakt mit ausländischen Interessenvertretungen und Behörden

3. Sozialpolitik

Kollektivvertragsverhandlungen inkl. arbeitsrechtliche Auskünfte

4. Aus- und Weiterbildung

  • Befähigungsprüfung Speditionskauffrau /-mann  inkl. Vorbereitungskurs
  • Zusammenarbeit Lehrberuf Speditionskauffrau /-mann mit BS Mitterdorf, Braunau, Wien und Salzburg
  • Weiterbildungsseminare für Speditionsmitarbeiter und Unternehmer

5. Umweltpolitik

  • Umweltverträgliche Transportkonzepte
  • Verpackungsverordnung: Auswirkungen, Verhandlungen mit ARA

6. Wirtschaftspolitik/Statistik

  • Strukturdatenbefragung

  • Tarifverhandlungen
  • Mitwirkung beim Aufbau eines Marktbeobachtungssystems

7. Öffentlichkeitsarbeit

  • regelmäßige Kontakte mit Journalisten
  • Regelmäßige Herausgabe der Branchendaten
  • Journalistenverzeichnis
  • Speditionsinfo
  • Zusammenarbeit mit PR- bzw. Werbeagentur