th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Dauerbaustelle - Grazer Bauverfahren

Pressekonferenz am 21.09.2016

Seit Jahren bemüht sich die Grazer Stadtpolitik, Bauverfahren in der Landeshauptstadt zu beschleunigen. Unter dem Strich ist davon bei der betroffenen Bau- und Immobilienbranche aber – zumindest bis dato - wenig wahrnehmbar: Noch immer klagen 65 Prozent der Unternehmer über zum Teil massive Probleme bei Verfahren - das hat eine Umfrage des Instituts für Wirtschafts- und Standortentwicklung (IWS) ergeben.

Aus diesem Grund forderten die Landesinnung Bau, die Fachgruppe Immobilien- und Vermögenstreuhänder, die WKO Regionalstelle Graz Stadt sowie die ZT-Kammer im Rahmen einer Pressekonferenz am 21. September 2016 ein Maßnahmenpaket zur Beschleunigung der Verfahren. Dieses enthält verbindliche Fristen und die Einführung nicht-amtlicher Sachverständiger für Bebauungspläne, um damit den rasch steigenden Wohnbedarf in Graz erfüllen zu können.


Rückfragen:
Wirtschaftskammer Steiermark
Landesinnung Bau
T
0316/601-487
E baugewerbe@wkstmk.at