th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Lohn- und Gehaltserhöhung per 1. Mai 2016 

KV Baugewerbe und Bauindustrie
Im Vorjahr wurde mit der Gewerkschaft Bau-Holz und der Gewerkschaft der Privatangestellten jeweils ein Abschluss auf zwei Jahre erzielt.

Damals wurde als Erhöhungsprozentsatz jeweils die formelhafte Berechnung "VPI + 0,4 Prozent" vereinbart. Da der VPI des entsprechenden Zeitraums (März 2015 bis Februar 2016) 1,0 Prozent beträgt, ist die Lohn- und Gehaltserhöhung per 1. Mai 2016 mit 1,4 Prozent zu ermitteln.

Informativ dürfen wir festhalten, dass bei den Bauangestellten nur die Gehälter angehoben werden, nicht aber die übrigen Zulagen.

Für die Erhöhung der Ist-Löhne und der Ist-Gehälter wurde die traditionelle Parallelverschiebungsklausel vereinbart. Diese besagt, dass Überzahlungen über dem kollektivvertraglichen Mindestlohn betragsmäßig erhalten bleiben müssen.



Rückfragen:
Wirtschaftskammer Steiermark
Landesinnung Bau
T
0316/601-487
E baugewerbe@wkstmk.at