th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Landesbewerb der steirischen Hochbauer 2022

Von 22. bis 24. Juni 2022 fand in der BAUAkademie Steiermark in Übelbach der alljährliche Landesbewerb der steirischen Hochbauer statt. Wir gratulieren zu den herausragenden Leistungen.
WKO Steiermark, Landesinnung Bau
© Foto Lunghammer Foto v. l. n. r.: Johann Zenz, WKO-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg, Zweitplatzierter Peter Taberhofer, Siegerlehrling Martin Slansek, Drittplatzierter Rene Gsell, Landesinnungsmeister Bau Michael Stvarnik und Georg Hödl von der Gewerkschaft BauHolz

In kürzester Zeit hatten die 9 Teilnehmer ein aufwändiges Prüfungsstück zu bewerkstelligen und mussten Ihre Kenntnisse im theoretischen Bereich (Bautechnik, Fachrechnen und Fachzeichnen) unter Beweis stellen. Die Arbeiten wurden nach Punkten bewertet und erforderten Millimeter genaues Arbeiten. 

Als Sieger ging Martin Slansek von der Gerhard Feldgrill GmbH & Co KG hervor, der sympathische Hochbauer konnte heuer den Bewerb für sich entscheiden. Den zweiten Platz belegte Peter Taberhofer von der Windhaber GmbH und den dritten Platz konnte sich Rene Gsell von der Karl Puchleitner Bau Gesellschaft m.b.H. sichern. 

Die beiden Erstplatzierten werden die Steiermark heuer beim Bundesbewerb der Hochbauer im Oktober in Innsbruck vertreten. Aufgrund der ausgezeichneten Ergebnisse bei diesem Landesbewerb, stehen die Chancen auf einen Stockerlplatz beim Bundesbewerb sehr gut. 

Hier geht's zur Bildergalerie