th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gesetzliche Haftpflichtversicherung im Baugewerbe

Wir machen auf die Novelle der Gewerbeordnung durch BGBl I Nr 85/2013 aufmerksam. Besonders hervorzuheben ist die Änderung der eingeführten Bestimmungen zur Pflichtversicherung.

Betrifft Mitglieder mit den Gewerbeberechtigungen:

  • Baumeister
  • Baumeistergewerbe eingeschränkt
  • Baugewerbetreibende eingeschränkt
  • Teilgewerbe Erdbau
  • Teilgewerbe Betonbohren und Schneiden


    Personen die eines der o. a. Gewerbe anmelden müssen seit dem 1. August
    2013 den Bestand einer entsprechenden Versicherung nachweisen.



    Die wesentlichen Änderungen: 
  Bisher NEU
Versicherungspflicht für Personen- und Sachschäden
(nicht Vermögens-schäden)
Personen-, Sach- und Vermögensschäden
Versicherungssumme im Einzelfall mind. 1 Millionen Euro mind. 1 Millionen Euro
mind. 5 Millionen Euro bei Umsatz
> 38,5 Millionen
Jährliche Versicherungssumme ("aggregate limit“) mind. 3 Millionen Euro
mind 1,5 Millionen Euro bei Umsatz < 2 Millionen
Dreifacher Betrag des Einzelfalls (3 bzw. 15 Millionen Euro)

Die neuen Bestimmungen traten per 1. August 2013 in Kraft.