th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

10. Novelle der PBStV kundgemacht

Am 30. Juni 2022 wurde die 10. Novelle der Prüf- und Begutachtungsstellenverordnung durch das BGBl. II Nr. 258/2022 kundgemacht. Dem ging ein halbjährlicher Abstimmungsprozess voran.

Viele Vorschläge der Bundesinnung für eine Präzisierung haben in diese Novelle Einzug gefunden.


Zum BGBl


Auch wenn diese Novelle nun kundgemacht wurde, möchten wir ausdrücklich auf die unterschiedlichen Zeitpunkte des Inkrafttretens hinweisen.

Dies hat unterschiedliche Gründe:

  • Einerseits ist es notwendig die EDV-technische Infrastruktur vorzubereiten. Die Zentrale Begutachtungsplakettendatenbank und die unterschiedlichen Begutachtungsprogramme können ab 2. Februar 2023 das zentral bei der ZBD erstellte Gutachten mit einem QR-Code versehen. Dieser beinhaltet für die Dauer der Gültigkeit des Gutachtens kostenfrei einem Link auf die digitale Version des Gutachtens.
     
  • Ebenso mit 2. Februar 2023 treten alle Änderungen der Anlage 6 – also Änderungen und Ergänzungen bei den Prüfpositionen – in Kraft. Dies hilft uns, die Vorbereitungen für Prüfprozesse mit unseren Partnern aus der §57a-Expertenkonferenz aufzusetzen. Dies gilt insbesondere für die neue Prüfposition 7.25 – eCall, welches seit März 2018 in allen neu typisierten Fahrzeugen eingebaut werden muss.
     
  • Der Kostenersatz für die Plakette wird mit 1. Jänner 2023 von 1,90 Euro auf 2,30 Euro angehoben.
     
  • Die restlichen Änderungen, welche primär die Überprüfung von digitalen Kontrollgeräten gem. der Verordnung (EU) Nr. 165/2014 (Smart Tacho) behandelt, sind mit Ablauf des Tages der Kundmachung dieser Verordnung in Kraft getreten.
Die Bundesinnung wird selbstverständlich mit den Partnern die Änderungen in den Mängelkatalog zeitgerecht einarbeiten, bzw. entsprechende Kommentare formulieren.

Um jedoch Verwirrungen in den Prüfstellen zu vermeiden, werden diese Änderungen im Mängelkatalog immer zum jeweiligen gültigen Termin des Inkrafttretens publiziert.