th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Lanzenwaschanlagenbetreiber - Verdacht von Legionellen im Frostschutzkreislauf! Bitte dringend mit Herstellern in Verbindung setzen!

Nach der Verwendung von Lanzenwaschanlagen infizierten sich kürzlich zwei Personen an der Legionellenerkrankung und mussten intensivmedizinisch behandelt werden.
Bei der Legionellenerkrankung handelt es sich um eine meldepflichtige Erkrankung nach dem Epidemiegesetz. Aufgrund der Vorkommnisse wurden zusätzlich zu den betroffenen Lanzenwaschanlagen weitere Anlagen beprobt. Die positiv getesteten Anlagen wurden sofort außer Betrieb genommen.
 
Wir stehen in engem Kontakt mit dem Amt der Steiermärkischen Landesregierung (Abteilung 13). In einer Besprechung wurden wir über folgendes informiert:

Bei den Kontrollen der Behörden konnte festgestellt werden, dass dort, wo in der Anlage Wasser geführt wird (hauptsächlich im Frostschutzkreislauf), eine Verkeimung mit Legionellen gegeben war. 
 
Es ist wichtig, sich der möglichen Ursache ruhig und sachlich zu stellen, um eine drohende Gesundheitsgefährdung der Benutzer auszuschließen. 
 
Bitte setzen Sie sich, sofern Sie eine Lanzenwaschanlage betreiben, sofort mit Ihrem Hersteller in Verbindung, um einen Legionellenbefall auszuschließen oder sofortige Maßnahmen zu ergreifen. 
 
Was passiert weiter: Das Land Steiermark wird die  Hersteller und weitere Fachleute zu einer Koordinierungssitzung einladen. Wir werden Sie über die Ergebnisse umgehend informieren.