th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Zeichenbüros: Berechtigung

Gewerberechtlicher Umfang und einschlägige Rechtsvorschriften.
Grundsätzlich richtet sich der Umfang der Gewerbeberechtigung nach dem Wortlaut der Gewerbeanmeldung im Zusammenhang mit den einschlägigen Rechtsvorschriften (§ 29 GewO). Der Gewerbeberechtigungswortlaut von Zeichenbüros lautet üblicherweise: "Anfertigen von technischen Zeichnungen nach vollständig vorgegebenen Angaben des Auftraggebers, unter Ausschluss aller den Baumeistern und Technischen Büros vorbehaltenen Tätigkeiten."

Vorbehaltsbereiche der Baumeister.
Zeichenbüros sind somit  zur Anfertigung von technischen Zeichnungen nach vollständig vorgegebenen Angaben des Auftraggebers berechtigt, wobei insbesondere die Vorbehaltsbereiche der Baumeister (§ 99 GewO)  und der "Technische Büros - Ingenieurbüros" (§ 134 Abs 1 GewO) zu beachten sind. Die dort angeführten planerischen Tätigkeiten sowie die Durchführung von Messungen und Berechnungen etc. sind somit diesen reglementierten Gewerben vorbehalten.