th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Holzbau weiter lernen

Die ersten Lehrlinge in der Zimmereitechnik haben abgeschlossen!

Dominik Prischink, Manuel Fruhwirth und Stefan Meissnitzer sind die ersten stolzen Zimmereitechniker. Die ersten Gesellen im neuen Lehrberuf "Zimmereitechnik" gibt es seit 22.6. in der Steiermark! Die Lehrlingszeit der "Zimmereitechnik" dauert vier Jahre (Zimmerei sonst drei Jahre) und hat seinen Schwerpunkt in der Verknüpfung moderner Planungsmethoden mit traditionellem Zimmerei-Handwerk. 

Insgesamt sieben Lehrlinge sind in der Steiermark zurzeit in Lehre.
"Der moderne Holzbau hat viele Anforderungen gerade im Bereich der Planung, Vorfertigung und etwa auch in der Bauphysik, die die traditionelle Zimmererlehre nicht abdecken kann. In der verlängerten Ausbildung können die jungen Leute jetzt das technische Know-how gleich lernen und in der Praxis zum Einsatz bringen", erklärt Holzbau-Landesinnungsmeister Oskar Beer. Die Zimmereitechniker lernen besonders die Planung und Konstruktion von Holzbauten mit modernen, oft vorzufertigenden Bauteilen, gerade auch für den mehrgeschossigen Holzbau, wobei die EDV hier ein wichtiger Schwerpunkt ist. 

Die Steiermark stellt mit Tirol die meisten Lehrlinge in diesem Lehrberuf in Österreich. Für die Lehrlinge ist die Zimmereitechnik die Chance, planerisch und konstruktiv ganz vorne mitzuarbeiten. "Die Zimmereitechnik ersetzt nicht den Zimmerer, der ist immer noch die Voraussetzung. Das Handwerk muss gelernt werden. Aber er bietet die Chance, die innovativen Möglichkeiten des modernen Holzbaus für die Bauherrn umzusetzen", so Beer.

Manuel Fruhwirth lernte bei König-Gruber Zimmerei GmbH in St. Radegund/Graz, Stefan Meissnitzer bei Gottfried Guster GmbH in St. Ruprecht/Murau und Dominik Prischink bei HSP Holzbau-Dach GmbH in Kirchbach.

Unsere ersten Zimmereitechniklehrlinge
v.l.n.r.: Dominik Prischink, Stefan Meissnitzer und Manuel Fruhwirth


Rückfragen:
Monika Jerolitsch-Heschl
T 0664 240 10 95