th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Erfolg der Interessensvertretung

Höhere Provisionen im Vorverkauf !
 In den vergangenen Tagen ist es Ihrer Interessenvertretung nach zähen Verhandlungen gelungen, eine Erhöhung der Provisionen für den Verkauf von Vorverkaufskarten der Graz Holding Linien zu erreichen. Der Satz wird mit 01.01.2017 von 2,5 % auf 3 % erhöht! Das Verhandlungsteam mit OStv. Barbara Mannsberger, OStv. Ingke Reich und Rudolf Größ hat es nun in mehreren Gesprächen mit dem Spartenbereichsleiter Herrn Gerhard Amtmann geschafft, nach über 25 Jahren! eine Erhöhung des Provisionssatzes zu erreichen. Zu danken ist dabei vor allem jenen Mitgliedern, die sich an der vom Gremium initiierten Mitgliederbefragung beteiligt haben. Das eindeutig negative Ergebnis dieser Umfrage spiegelte die Unzufriedenheit der Tabaktrafikanten mit dem derzeitigen System wieder und konnte daher in den Verhandlungen aussagekräftig eingesetzt werden.

Als Verhandlungsergebnis wurde den Tabaktrafikanten ein Gesamtpaket angeboten. Zur Erhöhung des Provisionssatzes kommt auch eine Bewerbung der Trafiken als Vorverkaufsstellen direkt auf der Homepage der Holding Graz Linien unter Verwendung des Rauchringes - www.holding-graz.at/linien. Zusätzlich wurde dieser Hinweis mit der Trafikantensuche der Monopolverwaltung verlinkt, sodass der Kunde die nächstgelegene Trafik für seinen Einkauf finden kann! Auch wird auf den von der Graz Holding bzw. vom Verkehrsverbund herausgegebenen Foldern weitestgehend zusätzlich die Kaufmöglichkeit in der Trafik beworben.

Ein weiteres Thema ist die Aufbringung eines lesbaren EAN-Codes auf den Vorverkaufskarten. Hier gibt es noch technische Schwierigkeiten, an deren gemeinsamer Lösung die Verantwortlichen der Graz Holding und Ihre Interessenvertretung arbeiten.

Dem Tabakgremium ist es bewusst, dass selbst diese gelungene Erhöhung bei weitem noch nicht kostendeckend ist, allerdings stellt dieses Verhandlungsergebnis in Zeiten von angespannten Budgets der öffentlichen Hand einen großen Erfolg dar. Wir werden weiter darauf hinarbeiten, einen entsprechenden Provisionssatz zu erreichen, der die mit dem Verkauf verbundenen Aufwände und Kosten zumindest in einem vertretbaren Ausmaß deckt.