th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Ausbildung, Weiterbildung, Fortbildung - das ist der Unterschied

Oberster Gerichtshof (OGH) stellt fest: Kein Ausbildungskostenrückersatz für bloße Fortbildungskosten.
Der OGH hat in einer Entscheidung klargestellt, dass für bloße Fortbildungen rechtmäßig kein Ausbildungskostenrückersatz vereinbart werden kann. Das Höchstgericht unterscheidet hier genau zwischen Ausbildung (Grundbefähigung), Weiterbildung (Erweiterung der Fähigkeiten) und der Fortbildung (Erhaltung der Fähigkeit zur Berufsausübung). Nur für tatsächliche Aus- und Weiterbildung ist nach § 2 d AVRAG eine Rücksatzvereinbarung zulässig (OGH 27.1.2016, 10 ObA 131/15b).   


Schriftliche Vereinbarung erforderlich!

Wir möchten zudem darauf hinweisen, dass für jede Aus- oder Weiterbildung im Anlassfall eine schriftliche Vereinbarung mit konkreter Angabe der Kosten erforderlich ist und eine Pauschalvereinbarung im Dienstvertrag laut Judikatur allein nicht ausreichend ist.


Rückfragen:
WKO Steiermark
Sparte Industrie
Mag. Bernhard Pammer, LL.M.
T 0316 601-552
E bernhard.pammer@wkstmk.at