th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Für Lohndumping bei Arbeitskräfteüberlassung haftet der Überlasser

Hier finden Sie das aktuelle Urteil des Verwaltungsgerichtshofs (VwGH).
Bei einer (grenzüberschreitenden) Arbeitskräfteüberlassung bleibt der Überlasser der Arbeitskraft Arbeitgeber im arbeitsrechtlichen Sinn. Der Beschäftiger gilt nicht als Arbeitgeber der überlassenen Arbeitskraft. Folglich ist auch der (inländische) Beschäftige nicht für eine Unterentlohnung der Arbeitskraft iSd § 7i AVRAG verwaltungsstrafrechtlich verantwortlich.

VwGH 08.09.2016, Ra 2014/11/0083, ARD 6520/6/2016)

Hinweis: Die Pflicht zur Bereithaltung der Lohnunterlagen nach § 7d Abs 2 AVRAG trifft bei einer grenzüberschreitenden Arbeitskräfteüberlassung jedoch den Beschäftiger.

Den Entscheidungstext im Detail finden Sie hier.


Rückfragen:
WKO Steiermark
Sparte Industrie
Mag. Bernhard Pammer, LL.M.
T 0316 601-552
E bernhard.pammer@wkstmk.at