th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Die neuen Wirtschaftsdaten der WKÖ sind da!

Das Wachstum der heimischen Wirtschaft wird durch Sonderfaktoren gestützt. Welche das sind und wie es 2017 weitergeht, verrät das aktuelle Wirtschaftsbarometer der Wirtschaftskammer Österreich.
Ein Wachstum von unter 1 Prozent in den Jahren 2012 bis 2015 und ein geschrumpfter Wachstumsvorsprung gegenüber den anderen EU-Staaten und Deutschland stehen auf der einen Seite. Auf der anderen steht ein erwartetes Wachstum von 1,7 Prozent für 2016, das auf Sondereffekte wie Kalendertage, Flüchtlinge und Steuerreform zurückzuführen ist. Es deutet sich eine Erholung des Wirtschaftswachstums an.

Geschäftsaussichten hellen sich auf
Eine weitere positive Nachricht ist, dass sich die Aussichten der heimischen Wirtschaftstreibenden aufhellen. Die eigenen Geschäftsaussichten werden allerdings positiver bewertet als das allgemeine Geschäftsklima. Bei Investitionen herrscht daher derzeit noch Zurückhaltung, als Hauptmotiv wird Ersatzbedarf genannt. Als notwendige Rahmenbedingungen für gesteigerte Investitionsfreude werden vor allem Senkung der Lohnnebenkosten, Verwaltungsvereinfachung und - beschleunigung und eine Senkung der Unternehmenssteuer genannt.

Weiterführende Informationen finden Sie im Downloadbereich des Artikels.


Rückfragen:
WKO Steiermark
Sparte Industrie
Mag. Bernhard Pammer, LL.M.
T 0316 601-552
E bernhard.pammer@wkstmk.at