th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

IT-KV steht nach nur zwei Verhandlungsrunden

Die Kollektivvertragsverhandlungen zum IT-KV sind abgeschlossen. Die monatlichen Mindestgrundgehälter werden um 1,3 Prozent erhöht. Der Kollektivvertrag tritt am 1. Jänner 2017 in Kraft.
Alles andere als zäh erwiesen sich die heurigen Verhandlungen zum Kollektivvertrag für die IT-Branche. Nach nur zwei Verhandlungsrunden konnten sich die Partner einigen.

Die Eckpunkte des Abschlusses lauten wie folgt:

  • Die monatlichen Mindestgrundgehälter werden um 1,3 Prozent erhöht
  • Die IST-Gehaltssumme ist mit Wirkung spätestens 1. Juli 2017 um 1,25 Prozent anzuheben. Die im IT-KV festgeschriebenen Regelungen und Ausnahmen bzgl. der Erhöhungen der IST‑Gehälter bleiben unverändert
  • Die Lehrlingsentschädigungen werden um 1,3 Prozent erhöht
  • Die KV-Zulagen werden um 1,25 Prozent erhöht
  • Der Kollektivvertrag tritt mit 1. Jänner 2017 in Kraft
  • Die laufenden Reformgespräche zum KV werden im Herbst 2016 sowie 2017 fortgesetzt


Hier finden Sie die Detailtabellen zum Kollektivvertragsabschluss (PDF).