th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

IDD: Negative Aspekte eliminiert

Neue Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Alle wichtigen Infos zur Richtlinie auf einen Blick.
Es waren zähe Verhandlungen, die der Fachverband auf europäischer Ebene geführt hat. Die im Jahr 2012 noch unter dem Namen "Insurance Mediation Directive/IMD II" hätte zahlreiche Regelungen vorgesehen, die massiv in den Wettbewerb eingegriffen hätten und den wirtschaftlichen Fortbestand vieler österreichischer Versicherungsmakler gefährdet hätten.

Auf Basis vieler Gespräche mit Meinungsbildnern in Österreich und Europa ist es dem Fachverband schließlich gelungen, viele negative Aspekte aus der Richtlinie zu eliminieren. Das Erfolgsrezept war dabei inhaltliche Kompetenz gepaart mit konstruktiven Sachargumenten und einer gewissen Hartnäckigkeit.

Im November 2015 hat das Plenum des Europäischen Parlaments die Richtlinie beschlossen und im Dezember 2015 hat der Rat endgültig zugestimmt. Nach Unterzeichnung der Richtlinie am 20. Jänner 2016 ist die Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union schließlich erfolgt. Die Richtlinie ist binnen zwei Jahren innerstaatlich umzusetzen.

Einen kompakten Überblick über die wesentlichen Themen der Richtlinie gibt es hier (PDF).