th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Frächtertagung 2018

Die Stadthalle Graz war heuer zentraler Treffpunkt der Frächter

Mobilität und Power waren im vergangenen Jahr die Kernaussagen der Frächtertagung, die durch die Örtlichkeit am Cargo Center Graz noch unterstrichen wurden. Heuer lud die Fachgruppe Güterbeförderung mit Obmann Peter Fahrner und Geschäftsführerin Anja Krenn in die Stadthalle Graz ein. Diese moderne und zukunftsweisende Lokalität bot für die diesjährigen Fachgruppentagung, die unter dem Motto „Alternativantriebe und Alternativtreibstoffe“ stand, den perfekten Rahmen. Dabei stimmte die Leistungsschau vor der Tagung bereits auf das Tagesmotto ein und ließ das Kernthema mit den Fahrzeugherstellern und Aufbauern auch gleich gut aussehen. Die beiden Vorträge von Vinzenz Karall (Iveco) und Manfred Reichenhauser (Leitner Mineralöle) ließen tiefer in die Materie blicken. Zum Thema  Absturzsicherung referierte Günter Reisner, Leiter des Arbeitsinspektorates Leoben, der einmahnte, seine Kraftfahrzeuge auch persönlich unter den Aspekten der Absturzsicherung zu betrachten, denn eine Fahrzeugtypisierung betrachtet und genehmigt das Kfz nach dem Kraftfahrgesetz und nicht nach dem Arbeitnehmerschutzgesetz.

Aufgelockert wurde die Tagung durch Einlagen des Kabarettisten Pepi Hopf, der gemeinsam mit Obmann Peter Fahrner durchs Programm führte.


Alle Vorträge stehen zum Download zur Verfügung: