th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

StyrianSkills 2019 - Bester steirischer Nachwuchsspediteur Tobias Tropper geehrt

Im Rahmen einer Galaveranstaltung am 1. Juli 2019 wurde auch der beste steirische Nachwuchsspediteur Tobias Tropper geehrt.
Styrian Skills 2019
© Foto Fischer

Die StyrianSkills, die steirischen Lehrlingswettbewerbe, bringen Jahr für Jahr die besten Lehrlinge auf die Bühne. 700 junge Leute aus 38 Berufen nahmen heuer teil. Die 41 Sieger bekamen am 1. Juli 2019 im Europasaal der WKO in Graz die begehrten gläsernen Trophäen übergeben.

Vorhang auf für die steirischen Top-Lehrlinge

Übergeben wurden die begehrten Trophäen von WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk und Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Die Begeisterung der jungen Menschen für ihren Beruf griff im vollbesetzten Europasaal der auf das zahlreich erschienene Publikum über. "Der größte Bodenschatz der Steiermark sind die jungen Menschen, die hier heute ausgezeichnet werden", betonte Herk. Erfreut zeigte er sich auch über die Auszeichnung des "Talentcenters" der WKO: "Mit dem 'weltbesten Bildungsprojekt' schaffen wir die optimalen Rahmenbedingungen für die jungen Talente." Eibinger-Miedl betonte: "Die Unternehmen sind die Ersten, die sich auf den vielfältigen Wandel wie Digitalisierung und Automatisierung einstellen, daher ist die duale Ausbildung besonders praxisnahe und bietet die perfekten Zukunftschancen."

Fast 40 Berufe der unterschiedlichen Branchen

Am Start für die "StyrianSkills"-Bewerbe aus knappen 40 Berufen waren Lehrlinge aus mehreren Sparten, von Handel und Industrie über Tourismus und Freizeitwirtschaft bis hin zu Transport und Verkehr sowie Gewerbe und Handwerk, wo die meisten Lehrlinge ausgebildet werden.

Tobias Tropper freute sich gemeinsam mit dem zahlreich erschienenen Publikum über die Trophäe
© Foto Fischer

2020 kommen die EuroSkills nach Graz

Die Berufseuropameisterschaften "EuroSkills", die alternierend mit dem Weltmeisterschaften "WorldSkills" alle zwei Jahre ausgetragen werden, kommen 2020 nach Graz. Für den WKO-Steiermark-Präsidenten bietet dieses Megaevent eine einmalige Chance, das hervorragende duale Ausbildungsmodell international zu präsentieren und weiterzuentwickeln. Zum Event werden über 500 Teilnehmer aus rund 30 Ländern erwartet, dazu an die 100.000 registrierte Besucher, was für enorme Wirtschaftsimpulse in der Stadt Graz und in der Steiermark sorgen wird. "Da steckt viel Arbeit dahinter", betonte Herk, "aber auch viel Leidenschaft!"

Für "unseren" Tobias Tropper voten

Sie haben nun die Möglichkeit, unter den "StyrianSkills"-Siegern 2019 über die Kleine Zeitung den Lehrling des Jahres mitzubestimmen und für Ihren Favoriten zu voten. Wir bitten daher, für die Speditionsbranche, für unseren Tobias Tropper zu voten und weitere Personen zum Voting zu animieren.

Unterstützen Sie Tobias Tropper beim Kleine Zeitung-Voting

Zur Beilage der Kleinen Zeitung vom 4. Juli 2019

Zum Mantel der Steirischen Wirtschaft vom 5. Juli 2019

Zum WKO-Video

Jimmy Lunghammer
© Jimmy Lunghammer Strahlendes Siegertrio mit Alfred Ferstl: Tobias Tropper, Marisa Gumprecht (li.) und Jasmina Basic

StyrianSkills 2019: Die besten Nachwuchsspediteure der Steiermark wurden gekührt

Platz eins: Tobias Tropper

Mit 23 Jahren ist der Maturant und frisch gebackene Speditionskaufmann, der im Juli auch seine Lehre als Logistiker bei Kühne + Nagel abschließt, fast schon als Spätberufener seines Faches zu bezeichnen: "Eigentlich wollte ich Lehrer werden, habe dann aber mein Studium abgebrochen und mich von einer Schulfreundin für diesen Lehrberuf begeistern lassen," erzählt Sieger Tobias Tropper freudestrahlend. Als größte Faszination in seinem Job bezeichnet der gebürtige Bad Radkersburger die Herausforderung, Probleme in kürzester Zeit lösen zu müssen. "Wenn am Zoll Papiere fehlen, dann lässt sich das nicht auf den nächsten Tag verschieben." Sich blitzschnell anpassen zu können, das hat sich der begeisterte Longboard-Freak vielleicht von seinem Haustier abgeschaut, einem Chamäleon. Reptilien sind überhaupt die ganz große Leidenschaft des weiß-grünen Nachwuchsspediteurs, der mit seiner Freundin Samira, einer Pädagogikstudentin, den Siegerscheck der WKO, eine Wochenendreise nach Berlin für zwei Personen, einlösen wird.

Platz zwei: Jasmina Basic

Jasmina Basic hat für die Spedition Schenker auf Platz zwei gepunktet und dafür einen Ö-Ticket-Gutschein für ein Konzert nach freier Wahl im Wert von 300 Euro gewonnen.  Obwohl die Grazerin eigentlich Scheidungsanwältin werden wollte, hat sich die 23-Jährige bei einer Berufsmesse relativ kurzfristig für die Lehrberufe "Speditionskauffrau" und "Speditionslogistikerin" entschieden und diesen Ausbildungsschwenk auch nie bereut.  Ihre Zukunft sieht die begeisterte Volkstänzerin mit bosnischen Wurzeln darin, für ihre Kunden und deren Produkte weltweit erfolgreich die Fäden zu ziehen.  

Platz drei: Marisa Gumprecht

Drittbeste Spediteurin der Steiermark darf sich Marisa Gumprecht nennen, die ebenfalls bei Schenker ihr Handwerk von der Pike auf gelernt hat. Die Voitsbergerin ist durch Zufall auf den Lehrberuf gestoßen und sieht in Meisterschaften wie den StyrianSkills eine großartige Möglichkeit, sich messen und berufliche Herausforderungen annehmen zu können. Wenn die 21-Jährige nicht für ihre Kunden im Einsatz ist, dann beweist sie als begeisterte Sängerin, die ebenfalls mit einem Ö-Ticket-Gutschein im Wert von 200 Euro belohnt wurde, bei Hochzeiten, Taufen und anderen Festen ihr stimmliches Talent. 

Der Spartenobmann

Alfred Ferstl, Spartenobmann Transport und Verkehr, zeigte sich bei der Siegerehrung im "Erzherzog-Johann-Zimmer" in der WKO Steiermark begeistert über das hohe Ausbildungsniveau und die Einsatzbereitschaft aller Kandidaten, die unglaubliche Leistungen gezeigt haben. Eine Tatsache, die Ferstl vor allem der großen Unterstützung der Lehrbetriebe zuschreibt, "ohne die wir solche Ergebnisse nicht vorweisen könnten. So gesehen müssen wir uns um den Speditionsnachwuchs keine Sorgen machen."

Zur Bildergalerie der StyrianSkills 2019

Alles zur Ausschreibung der StyrianSkills 2019


Stand: