th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Verdunstungskühlanlagen - Beschluss des deutschen Bundesrates

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder !  

Deutsche Verordnungen oder kommende deutsche Verordnungen werfen oft ihre Schatten über die Grenze nach Österreich. Daher dürfen wir Sie aktuell informieren :
Siehe anliegenden Beschluss des deutschen Bundesrates vom 14.02.2014 über die Entschließung des deutschen Bundesrates zur Notwendigkeit immissions-schutzrechtlicher Regelungen der Anforderungen an Errichtung und Betrieb von Verdunstungskühlanlagen.
Die zugehörige deutsche Verordnung soll nun bald anstehen.

Zu diesem Thema dürfen wir für Österreich in Erinnerung bringen :

  • ÖNORM B 5020 vom 01.11.2013 über die „Anforderungen an die mikrobiologische Wasserbeschaffenheit in Verdunstungs-Rückkühlanlagen“.

Zusammenfassung:
Diese ÖNORM beschreibt Anforderungen an die Wasserqualität zur Vermeidung von Legionellen-Wachstum in Rückkühlbauwerken. Es werden die hygienerelevanten Punkte bei der Planung, Ausführung, Betrieb, Überwachung und Sanierung von offenen Nasskühltürme und Verdunstungskühler mit geschlossenen Kreisläufen beschrieben.

  • ÖNORM M 7744 über „Verdunstungs-Rückkühlanlage - Planung, Ausführung, Betrieb, Wartung und Überwachung“, welche voraussichtlich im 1. Halbjahr 2016 erscheinen wird.

Zusammenfassung:
Diese ÖNORM trägt dazu bei, dass in Verdunstungs-Rückkühlanlagen durch eine fachgemäße Planung, Errichtung, Betriebsführung, Wartung, eine angemessene Kontrolle und Überwachung der chemischen und der mikrobiologischen Wasserqualität ein hygienisch und energetisch entsprechender Betrieb ermöglicht wird.

Für Fragen, Anregungen, Wünsche und Beschwerden steht Ihnen unser Herr Ing. Seyfried gerne, unter 0664 14 16 092 oder fuer.mit@chello.at zur Verfügung.