th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Arbeitskreis Ausbildungsleiter

Mittwoch, 20. Jänner 2016, PHT Innsbruck

Der Arbeitskreis Ausbildung lud am 20.1.2016 zur 179. Sitzung in die PHT in Innsbruck ein.
Es ging an diesem Nachmittag um das Thema Berufsorientierung (BO).
Zunächst stellte Mag. Paul Vyskovsky, Geschäftsführer WIFI Tirol, die neuesten Entwicklungen aus der Arbeitsgruppe Berufsorientierung vor. Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Initiative der AK, IV, LSR, Land Tirol und der WK bzw. WIFI Tirol. Bis dato wurde die BO flächendeckend evaluiert und man ist derzeit dabei diese Informationen zusammenzufassen und einen Endbericht bis März zu erstellen.
Diese Vielfalt an Angeboten soll nun in eine neue Internetplattform fließen: http://www.berufsreise.at/.
Dieses Portal informiert die Zielgruppen: LehrerInnen/SchülerInnnen sowie Eltern über die Instrumente und Angebote im Bereich Berufsorientierung im Land Tirol. Die Anbieter, die Berufsorientierungsangebote bereitstellen, können sich dort präsentieren. 
Die Unternehmen, die Lehrlinge ausbilden, sind dort mit einem Basiseintrag (Name, Adresse, Lehrberufe) automatisch vertreten. Für einen Premiumeintrag (mit Bildern, Videos, Eckdaten zum Unternehmen, Beschreibung des Unternehmens, Verknüpfung der Berufe mit den Berufsbeschreibungen, offerierte Zusatzleistungen/-angebote, offene Lehrstellen, Ansprechpartner, Logo, Angebote im Bereich Berufsorientierung etc.) gibt es eine einmonatige Testung und einen gestaffelten jährlichen Mitgliedsbeitrag (10 bis 49 Mitarbeiter: 129 Euro im Jahr; 50 bis 249 Mitarbeiter: 199 Euro im Jahr; ab 250 Mitarbeiter: 499 Euro im Jahr). Der Startschuss für die Bewerbung der Plattform fällt Mitte Februar.

Im zweiten Teil der Veranstaltung begrüßte der Rektor der PHT Mag. Thomas Schöpf die Teilnehmer der Sitzung. Derzeit bildet die PHT VS-Lehrer, NMS-Lehrer und PHT-Lehrer aus; ab 2016 entsteht der Entwicklungsverbund West (Uni Innsbruck, PHT, Mozarteum, PH Vorarlberg, KPH in Stams), der ab Herbst 2016 dann eine gemeinsame Ausbildung für die Sekundarpädagogik (10 bis 18jährige) anbietet. Es wurden in der Runde Fragen geklärt, wie die Ausbildung der BO-Lehrer derzeit aussieht und künftig geplant sein wird. Die neue Lehrerausbildung bringt auch neue Chancen die Ausbildung im Bereich der BO zu vertiefen und zu verbessern. Eine Kooperation mit der Wirtschaft wird als wichtig erachtet und soll jedenfalls initiiert werden. Auch die Berufsschullehrerausbildung neu wurde kurz erklärt – hier gibt es neue Lehrpläne. 

Abschließend informierte Rektor Schöpf noch darüber, dass die PHT zusammen mit der Sozialwissenschaftlichen Fakultät dem Bereich Berufsbildungsforschung erhöhtes Augenmerk schenken und auch hier die Wirtschaft natürlich eine große Rolle spielen wird. Außerdem entsteht am Gelände der PHT ein großes Schulbauprojekt: die PHT und ihre Außenstellen werden an einem Campus vereint! Schöpf betont nochmals die Wichtigkeit der Kooperation mit der Wirtschaft und freut sich über Kontaktaufnahme der Betriebe zur Zusammenarbeit!

Vielen Dank an dieser Stelle an die PHT – eine rege Diskussion und Meinungsaustausch hat sicher auf beiden Seite (Schule und Wirtschaft) neue Erkenntnisse gebracht und eine engere Zusammenarbeit in Aussicht gestellt!


Rückfragen an:
Wirtschaftskammer Tirol
Sparte Industrie
Dr. Désirée Stofner  
T 05 90 90 5-1231 
E desiree.stofner@wktirol.at