th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Compliance für REACh, ROHS und Conflict Minerals US & EU Anforderungen, Lösungen und Best Practice

Nachlese: Donnerstag, 10.03.2016, Wirtschaftskammer Tirol

Am 10. März 2016 fand in der Wirtschaftskammer Tirol ein Erfahrungsaustausch zum Thema REACH, ROHS und Conflict Minerals statt. Dr. Eugen Anwander vom Amt der Vorarlberger Landesregierung, Institut für Umwelt- und Lebensmittelsicherheit erläuterte aus Landessicht die Erwartungen des Gesetzgebers an die nicht-chemische Industrie.
Was bedeutet das unter dem Aspekt REACH, CLP und ROHS? 

Im Anschluss daran stellte Richard Schwanzer und Mag. Christina Schwanzer das „Octopus-data-net“ vor, eine Praxislösung, die eben dabei unterstützen soll die Erwartungen der Behörden, Auditoren und Kunden zu decken. 

Näheres entnehmen Sie bitte den Präsentationen im Downloadbereich.


Rückfragen an:
Wirtschaftskammer Tirol
Sparte Industrie
Dr. Désirée Stofner
T 05 90 90 5-1231
E desiree.stofner@wktirol.at