th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Arbeitskreis Ausbildungsleiter bei Binderholz zu Gast

Nachlese: 19. September 2018, Binderholz GmbH in Fügen

Der Arbeitskreis Ausbildung startete am 19. September 2018 das neue Arbeitskreisjahr mit einem Besuch bei der Binderholz GmbH in Fügen. Ausbildungsleiter MMag. Alois Gruber empfang die zahlreichen Teilnehmer im Feuerwerk in Fügen. Im Veranstaltungsaal Franz erläuterte uns Frau Dr. Anette Ostendorf vom Institut für Organisation und Lernen (Bereich Wirtschaftskpädagogik) der Universität Innsbruck zum Einstieg in den Nachmittag die Trends der Berufsausbildung im digitalen Wandel. Sie gab einen Ausblick in welche Richtung sich die Anforderungsprofile an Berufe ändern; welche Berufssparten besonders betroffen sein werden; welche digitalen Initiativen vom Bundesministerium geplant sind und dass sich die Lehrmethoden und Lerninhalte genauso weiterentwickeln müssen wie das Berufsausbildungssystem an sich. Sie stellte außerdem die neue Stiftungsprofessur Berufsbildungsforschung vor (https://www.innvet.tsn.at/). Näheres entnehmen Sie bitte ihrer Präsentation im Anhang.

Nach einer kurzen Diskussion zum Thema duale und tertiäre Ausbildung und dem Hinweis auf den neuen WKO Fachkräfte Radar (www.wko.at/fachkraefte) starteten wir mit dem Betriebsrundgang. Ein Film diente zur Einleitung der anschließenden Begehung, bei dem alle Teilnehmer anhand der Wertschöpfungskette die Rundholzanlieferung, -sortierung, das Herzstück - das Sägewerk und alle weiteren Verarbeitungsschritten sowie die Lehrwerkstätten kennenlernen konnten.

Nach der sehr interessanten und kurzweiligen Werksführung kam es noch zum Erfahrungsaustausch betreffend Handynutzung im Betrieb und Softwarelösungen für den HR-Bereich.

Die Gruppe hat sich außerdem committet, dass ein gemeinsames Projekt zur sozialen Verantwortung (CSR) mit den Industrielehrlingen gestartet wird, um Bewusstseinsarbeit zum Image der Lehre zu leisten und die Wichtigkeit der gegenseitigen Hilfe in der Gesellschaft zu zeigen.

Vielen Dank an Alois Gruber und die Gastfreundschaft der Binderholz GmbH!  

Bildergalerie - © WKT



Rückfragen an:
Tiroler Wirtschaftskammer
Dr. Désirée Stofner
Sparte Industrie
T 05 90 90 5-1231
E desiree.stofner@wktirol.at