th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

„fIT“-Magazin für wissensbasierte Dienstleister bringt kompaktes Digitalisierungs-Know-how

Zweite Ausgabe von „fIT - das Magazin für wissensbasierte Dienstleister“
Der Fachverband UBIT bietet seinen Mitgliedern ein attraktives Nachschlagewerk rund um digitale Chancen – die zweite Ausgabe von „fIT - das Magazin für wissensbasierte Dienstleister“ ist seit 5. Oktober im Postkasten und online auf wko.at/fitimnetz verfügbar. 
Sujet
© BMI

Was bringt die Digitalisierung wirklich? Welche Chancen muss man nutzen? Wer fördert und unterstützt digitale Transformation? Welche Rolle spielt Beratung? Das neue „fIT-Magazin für wissensbasierte Dienstleister“ beantwortet die Fragen, die derzeit Branchen und Unternehmen bewegen. „Der digitale Wandel ist in der Wirtschaft das Top-Thema. Wir stellen unseren Mitgliedern in unserem neuen Magazin kompakte Informationen zu den unterschiedlichen Dimensionen der Digitalisierung zur Verfügung - und zeigen auf, wie digitale Transformation funktioniert und worin der Mehrwert fundierter Beratung besteht“, erklärt Mag. Alfred Harl, MBA CMC Obmann Fachverband UBIT.

Breites Informationsangebot

Das Informationsangebot des in neun Ländermutationen erscheinenden Magazins auf einen Blick:

  • Das fiT-Magazin zeigt auf, wie weit Österreichs KMU bei ihrer digitalen Transformation sind und wo Herausforderungen und Hürden liegen. Aktuelle Befunde unterstreichen den großen Beratungsbedarf und damit die Marktchancen für Digitalisierungsberatung.
  • In sieben Geboten für die digitale Zukunft präsentiert das fiT-Magazin, welche Gestaltungsgrundsätze im Umgang mit dem digitalen Wandel zielführend sind und welche Konzepte Erfolg versprechen. Ein besonders wichtiges Handlungsfeld ist die Cybersicherheit, die von Fachverband und BMI mit der gemeinsamen Initiative „GEMEINSAM.SICHER - fIT im Netz“ forciert wird. Die Initiative sieht in professioneller Digitalisierungsberatung den Schlüssel für sichere Erfolge unserer Wirtschaft in der digitalen Welt.
  • Das fiT-Magazin zeigt an anschaulichen Beispielen aus ganz Österreich, wie digitale Erfolgsgeschichten aussehen können und präsentiert dazu zahlreiche Fallbeispiele - vom Traditionsbetrieb über den IT-Dienstleister bis zum Bundesministerium.
  • Ein wichtiges Thema für alle Unternehmen, die Daten verarbeiten, ist die EU-Datenschutzgrundverordnung. Sie tritt ab Mai 2018 in Kraft und wird in Österreich mit dem Datenschutzanpassungsgesetz umgesetzt. Das fiT-Magazin erklärt, was sich ändert und wie Unternehmen fit für den Datenschutz werden.
  • Ein Schlüsselthema in vielen Digitalisierungsdebatten sind die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt. Das fiT-Magazin präsentiert dazu aktuelle wissenschaftliche Befunde - und gibt Entwarnung. Für Angst vor massenweisem Jobverlust besteht kein Grund.
  • Ein wichtiges Thema für Digitalisierungsberaterinnen und Digitalisierungsberater und ihre Kundinnen und Kunden sind Förderungen. Das fiT-Magazin liefert einen Überblick über die unterschiedlichen Förderinstrumente und stellt das KMU Digital-Programm von Wirtschaftsministerium und WKO vor.
  • Kompakte Literaturtipps rund um digitale Herausforderungen und Chancen sowie aktuelle Veranstaltungshinweise, darunter der Österreichische IT- und Beratertag am 23. November, runden das Informationsprofil des neuen fIT-Magazins ab.

Digitale Fitness für Österreich

„Die neue Ausgabe unseres Magazins bringt auf den Punkt, was für eine erfolgreiche digitale Transformation zu tun ist und welche Rolle dabei unsere Beraterinnen und Berater spielen. Sie sind der Schlüssel für viele neue österreichische Erfolgsgeschichten und einen Standort Österreich, an dessen digitaler Fitness kein Zweifel herrscht“, so Fachverbandsobmann Alfred Harl.

„fIT - das Magazin für wissensbasierte Dienstleister“ ist seit 5. Oktober im Postkasten und online verfügbar: