th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Sommerinitiative ,Tirol zualosen‘ belebt Gastgärten

Die Kooperation stellt unbürokratische Förderung für Gastronomie und Musikanten zur Verfügung.
Durch die Corona-Krise bedingt ist es in Tirol ruhig geworden. Jetzt soll traditionelle Tiroler Volksmusik wieder für Lebendigkeit und Geselligkeit in Gastgärten, auf Dorfplätzen und auf Almen sorgen – natürlich unter Einhaltung der notwenigen Sicherheitsmaßnahmen. Deshalb hat die Lebensraum Tirol Holding in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Tirol, dem Tiroler Volksmusikverein, dem Tiroler Sängerbund, dem Tiroler Blasmusikverband und dem Trachtenverband die Sommeraktion „Tirol zualosen“ ins Leben gerufen. Dabei stellt das Land 200.000 Euro Fördermittel zur Verfügung, um Gastgärten mit Leben zu befüllen und gleichzeitig die authentische, traditionsreiche, alpenländische Kultur- und Musikszene zu unterstützen.

Unbürokratische Abwicklung
Alois Rainer, Fachgruppenobmann der Gastronomie, der Wirtschaftskammer Tirol, geht es um das Wohlergehen der Gastronomiebetriebe. „Tirols Gastwirte waren von der Krise und dem damit verbundenen Lockdown besonders hart betroffen. Umso mehr freut es mich, dass es uns in Zusammenarbeit mit Land, Lebensraum Tirol Holding sowie den Volksmusikverbänden gelungen ist, für diese geschüttelte Branche eine einfach zugängliche Förderung ohne große Hürden zu entwickeln.“ Rainer betont ergänzend: „Es ist wichtig, dass sich Gastronomen jetzt um ihr Kerngeschäft kümmern und nicht durch unnötige Bürokratie aufgehalten werden.“ 

Förderung beantragen
Unternehmerinnen und Unternehmer, die ihren Gästen Veranstaltungen mit traditioneller Volksmusik aus Tirol anbieten, profitieren zwischen Juli und November von Förderungen zwischen 50 und 80 Prozent der Gage, maximal 600 Euro pro Auftritt.
Kontaktmöglichkeit über das Büro des Tiroler Volksmusikvereins: Tel: 0512/395566
(Mo-Fr von 8.00 bis 12.00 Uhr), tiroler-volksmusikverein.at