th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Wie komme ich zu meinem Taxilenker-Ausweis?

Für eine Tätigkeit im Taxigewerbe muss der Taxilenker-Kurs besucht und die Taxilenker-Prüfung positiv absolviert werden

Grundvoraussetzung für eine Tätigkeit im Taxigewerbe ist die positive Absolvierung der Taxilenker-Prüfung. Der Besuch der Taxilenkerausbildung ist verbindlich vorgeschrieben. Für die Zulassung zur Prüfung ist der Nachweis der erfolgten Ausbildung erforderlich. Die Kurse finden jeden Monat im WIFI Innsbruck statt. Sämtliche Termine der Ausbildungskurse und Prüfungen finden Sie hier.

Für die Ausbildungskurse in den Bezirken fragen Sie bitte in den Bezirksstellen der Tiroler Wirtschaftskammer nach.

 

Anmeldung

Die Anmeldung  zur Taxilenker-Ausbildung kann persönlich im Sekretariat der Fachgruppe für die Beförderungsgewerbe mit PKW (Tiroler Wirtschaftskammer, Wilhelm-Greil-Straße 7, 6020 Innsbruck, 5. Stock, Zimmer M 508) oder in allen Bezirksstellen der Tiroler Wirtschaftskammer erfolgen. Die Kurs- und Prüfungsgebühr in Höhe von 330,- Euro ist bei der Anmeldung in bar zu entrichten.

 

Kosten

Ausbildung (inkl. Unterlagen) und Prüfung: 330,- Euro

Gebühr pro Wiederholungsprüfung: 100,- Euro

Gebühr für die Ausstellung des Taxilenker-Ausweises durch die Behörde: ca. 50,- Euro

 

Voraussetzungen

  • Lenkerberechtigung Gruppe B: kein Probeführerschein
  • PKW-Fahrpraxis: mindestens 1 Jahr vor Ausstellung des Taxilenkerausweises
  • Mindestalter:  Vollendung des 20. Lebensjahres
  • Körperliche Leistungsfähigkeit: wird von einem Arzt ausgestellt
  • Nachweis „Erste-Hilfe-Kurs“: mindestens 6 stündige Ausbildung (kann auch im Rahmen der Lenkerausbildung erfolgt sein)
  • Vertrauenswürdigkeit: in den letzten 5 Jahren vor Ausstellung des Taxilenkerausweises darf keine Vorstrafe eingetragen worden sein (wird durch die Behörde automatisch überprüft)
  • Taxilenkerausbildung (Wifi-Kurs)

 

Prüfungsgegenstände

  • Kenntnisse der Bestimmungen der Betriebsordnung für den nichtlinienmäßigen Personenverkehr sowie die Tiroler Personenbeförderungs-Betriebsordnung
  • Kenntnisse anderer einschlägiger gewerberechtlicher Vorschriften
  • Kenntnisse über die Verkehrssicherheit sowie den Straßenverkehr betreffende Rechtsvorschriften, insbesondere jener, die sich auf das Taxi-Gewerbe beziehen
  • Kenntnisse der einschlägigen arbeits- und sozialrechtlichen Vorschriften, insbesondere Arbeitszeitrecht
  • Kenntnisse über Unfallverhütung, Arbeitshygiene und Umweltschutz, soweit sie sich auf das Taxi-Gewerbe beziehen
  • Entsprechende Ortskenntnisse, einschließlich der erforderlichen Verkehrsgeographie sowie für den Tourismus wichtige Kenntnisse
  • Kenntnisse über die geltenden verbindlichen Tarife und sonstigen für das Taxi-Gewerbe relevanten preisrechtlichen Bestimmungen
  • Kenntnisse über die für die Taxilenker relevanten fernmelderechtlichen Bestimmungen
  • Nachweis über die Unterweisung in lebensrettenden Maßnahmen


Die Prüfung muss in deutscher Sprache abgelegt werden! Bei Nichtbestehen von maximal 2 Teilgebieten ist eine Wiederholungsprüfung in diesen beiden Prüfungsgegenständen möglich. Andernfalls muss die gesamte Prüfung neu abgelegt werden. Die Einladung zur Wiederholungsprüfung erfolgt automatisch durch das Fachgruppensekretariat.

 

Ausstellung des Taxilenkerausweises

Das Zeugnis über die bestandene Taxilenker-Prüfung wird im Sekretariat der Fachgruppe für die Beförderungsgewerbe mit PKW ausgestellt und direkt an die zuständige Bezirkshauptmannschaft Ihres Wohnortes weitergeleitet.

Ausnahme: für Innsbruck erhält die Bezirkshauptmannschaft Innsbruck die Zeugnisse. Für die abgelegte Prüfung „Innsbruck und übrige Bezirke“ ist die Bezirkshauptmannschaft Innsbruck zuständig.

Rückfragen:
Tiroler Wirtschaftskammer
Fachgruppe für die Beförderungsgewerbe mit PKW
Debora Tschitschnig
T 05 90 90 5-1255
E debora.tschitschnig@wktirol.at