th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Mauttarife 2020 für Lkw und Busse

Mit der Mauttarif-Verordnung 2019 wurden die Tarife für die fahrleistungsabhängige Maut für Lkw und Busse für das Jahr 2020 veröffentlicht.

Die Verordnung sieht ab 1.1.2020 die folgenden Anpassungen für die Maut für Kfz über 3,5 to hzG auf Autobahnen und Schnellstraßen vor:

  • Einführung einer neuen Kategorie „E“ für Fahrzeuge mit reinem Elektro- oder Wasserstoff-Brennzellenantrieb mit Infrastrukturkosten in halber Höhe im Vergleich zu Euro-0 – Euro-EEV)
  • Valorisierung der Tarife für die Infrastruktur um 2,1 Prozent
  • Gänzliche Anlastung der Kosten für Luftverschmutzung  bei Euro-6-Fahrzeugen (aktuell nur 40 Prozent)
  • Für Kfz mit reinem Elektro- oder Wasserstoff-Brennerzellenantrieb erfolgt keine Anlastung der verkehrsbedingten Kosten für Umweltverschmutzung (Lärm jedoch schon)
  • Bonus für Euro-6 in Höhe von 20 Millionen Euro bleibt weiterhin (allerdings aufgrund steigender Fahrleistungen von Euro-6 geringfügiger Rückgang des Bonus je km)

Insgesamt bedeutet das Erhöhungen bei Euro-0 – Euro-EEV – Fahrzeugen zwischen 1,7 Prozent und 2,0 Prozent.

Bei Euro-6 fällt die Erhöhung je nach Achsanzahl zwischen 3,9 und 4,4 Prozent aus.

Stand: