th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Tiroler Verkehrswirtschaft in Zahlen 2020

Fact-Sheet der Sparte Transport und Verkehr und ihrer Fachgruppen und Fachvertretungen

2020 war auch für die Tiroler Verkehrswirtschaft ein außergewöhnliches Jahr. Die Covid-19-Pandemie hat die Welt in Atem gehalten, angehalten und tut dies auch weiterhin. Mit der vorzeitigen Beendigung der Wintersaison und den darauffolgenden diversen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, ist die Wirtschaft – mit allen sozialen Folgen – massiv eingebrochen. Die Branchen der Tiroler Verkehrswirtschaft waren davon in unterschiedlichem Ausmaß betroffen. Während insbesondere die tourismusnahen Betriebe einen Totalausfall hinnehmen mussten, waren Unternehmen im Bereich der Güterverkehrslogistik weniger stark betroffen. Auch die verkehrsnahen Dienstleister wie Tankstellen oder Transportbegleiter mussten zum erheblichen Teil erhebliche Umsatzverluste in Kauf nehmen.

Die rigorosen Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Pandemie haben aber auch eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig der Verkehr für das Funktionieren einer Volkswirtschaft ist. Eine Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln oder Waren des täglichen Bedarfs, die Belieferung der Betriebe mit Rohstoffen, aber auch die Beförderung der Bevölkerung zu Ausbildungsstätten oder Unternehmen kann nur mit einer funktionierenden Verkehrswirtschaft erfolgen. Daher muss der Dank des Landes auch an alle im Transportsektor erfolgen, ohne sie wäre es nicht möglich gewesen, die Krise überhaupt zu bewältigen.